Düsseldorf. Die Bädergesellschaft Düsseldorf übergab am Dienstag, 29. März, 5.000 Babyschwimmen-Gutscheine an das Jugendamt der Landeshauptstadt Düsseldorf. Die Gutscheine sind Teil des Geschenkpakets, das beim Willkommensbesuch des städtischen Elternbesuchsdienstes zusammen mit vielen Informationen zum Familienleben in Düsseldorf an Eltern von erstgeborenen Kindern überreicht wird. Christoph Schlupkothen, Geschäftsführer der Bädergesellschaft, überreichte die Gutscheine an Stadtdirektor und Jugenddezernent Burkhard Hintzsche.

Für Burkhard Hintzsche ist es wichtig, dass durch den Elternbesuchsdienst des Jugendamtes alle Familien mit erstgeborenen Kindern in Düsseldorf willkommen geheißen werden: “Im Rahmen der Besuche, die auf freiwilliger Basis stattfinden, erhalten die Eltern Informationen zu Möglichkeiten der Kinderbetreuung, rechtlichen, finanziellen und gesundheitlichen Fragestellungen sowie zu Kursen und Freizeitangeboten für Familien. Zudem bietet das Gespräch die Möglichkeit, persönliche Fragen und Anliegen zu äußern, bei denen die Mitarbeiterinnen gerne weiterhelfen und bei Bedarf auf Wunsch der Eltern unbürokratisch an die richtige Fachstelle vermitteln. Mit der Ausgabe der ‘Düsseldorfer Elterninformationen’ für die Altersgruppe 0 bis 4 Jahre wird den Eltern ein umfassender Überblick über alters- und entwicklungsbezogene Themen rund ums Kind an die Hand gegeben.”

Als Willkommensgeschenk erhalten die Eltern eine handliche Wickeltasche. Darin enthalten sind ein mit “Düsselbaby” besticktes Halstuch, ein unkaputtbares Buch “Meine schönsten Fingerspiele und Mitmachlieder” und zwei Fingerpüppchen, die zur Interaktion mit dem Kind einladen, eine Babyzahnbürste und ein Kinderzahnpass. Das Geschenk wird durch ein Paar Baby-Söckchen, die von Düsseldorfer Seniorinnen und Senioren ehrenamtlich gestrickt werden, ergänzt. Hinzu kommt ein Gutschein fürs Babyschwimmen der Bädergesellschaft Düsseldorf, der, wie Hintzsche betont, ein wichtiger Bestandteil des Willkommenspakets ist.

“Wir freuen uns, mit den Gutscheinen einen wertvollen Teil zu dem Willkommensgeschenk für erstgeborene Babys beitragen zu können. Das Angebot des Babyschwimmens wurde bereits vor über 35 Jahren als festes Angebot für Familien in den Düsseldorfer Bädern etabliert”, sagt Christoph Schlupkothen, Geschäftsführer der Bädergesellschaft. Beim Babyschwimmen können die Kleinen in engem Hautkontakt mit ihren Eltern spielen und planschen. Für Babys ist das Wasser eine ganz natürliche Umgebung: Davon zeugt auch ihr angeborener Atemschutzreflex, der sich erst in späteren Monaten verliert. Das Babyschwimmen ist eine gemeinsame Bewegungsschulung für Eltern und Babys (von 3 bis 12 Monaten) und wirkt sich positiv auf die Entwicklung des Kindes aus. Zudem fördert das Babyschwimmen die gesamte Bewegungs- und Koordinationsfähigkeit, aber auch die Eltern-Kind-Bindung, soziale Fähigkeiten, das Immunsystem sowie den Kreislauf.

Informationen zu den Bädern, den Öffnungszeiten und zum Babyschwimmen gibt es im Internet unter www.baeder-duesseldorf.de.

Weitere Informationen zum Elternbesuchsdienst finden Interessierte im Internet unter www.duesseldorf.de/jugendamt/elternbesuchsdienst.

Beitrag drucken
Anzeigen