Sonja Dietl (Foto: Carsten Paul)

Duisburg. Die CDU-geführte Landesregierung mit Ministerpräsident Hendrik Wüst MdL weiß, was die Menschen vor Ort bewegt und sie macht, worauf es ankommt. Im Bereich des Sports bewegt sich im Duisburger Norden einiges. Durch das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ in der jetzt zu Ende gehenden Legislaturperiode werden Hamborn und Walsum enorm unterstützt. „Mit über 600.000 Euro wurden bei uns vor Ort wichtige Projekte unterstützt“, ziehen die Vorsitzenden der CDU-Stadtbezirke Walsum und Hamborn, Sonja Dietl und Frank Heidenreich, eine positive Bilanz.

Frank Heidenreich (Foto: Carsten Paul)

„Die Unterstützung hat den Sportvereinen enorm geholfen, in die Zukunft des Sports bei uns im Norden Duisburgs zu investieren“, so Frank Heidenreich weiter. „Eine solche Unterstützung haben wir in der Vergangenheit nie erfahren. Insofern hoffe ich im Sinne der örtlichen Sportvereine darauf, dass der Sport und die Sportförderung in Nordrhein-Westfalen Chef-Sache bleiben!“

 

Über die Unterstützung freuen sich im Konkreten:

  • SuS Viktoria Wehofen 1920 e.V über den Umbau Ihres Tennisplatzes zum Naturrasenplatz
  • Tennisklub am Mattlerbusch e.V. über die energetische Sanierung der Tennishalle
  • Sportfreunde Hamborn 07 Fußballabteilung e.V. über die bauliche und energetische Modernisierung der Kabinen sowie des Vereinshauses
  • Bürger-Schützen-Verein Aldenrade-Fahrn 1837 e. V. über die bauliche und energetische Modernisierung des Vereinsheims
  • Erste Duisburg-Hamborner Reiter-Verein 1926 e.V. zur Instandsetzung der Pferdeboxen für Schulpferde
Beitrag drucken
Anzeigen