(Foto: privat)

Weeze/Kreis Kleve. Die Landtagskandidaten der Freien Demokraten im Kreis Kleve, Stephan Haupt MdL und Lucas van Stephoudt, informierten sich bei der Firma Teunesen zum Sachstand über das geplante Projekt zur Produktion von grünem Wasserstoff auf dem Hüdderather See.

Angesichts der jüngsten geopolitischen Entwicklungen haben die Möglichkeiten der ortsnahen Energieproduktion einen noch höheren Stellenwert bekommen. Neben dem Ausbau der erneuerbaren Energien sind Projekte wie das der Firma Teunesen wegweisend, um innovativ in Europa umweltverträglich Energie zu produzieren. Die Firma Teunesen plant mit Projektpartnern aus dem Kreis Kleve eine vier bis fünf Hektar große schwimmende Photovoltaikanlage, die ein Investitionsvolumen von rund elf Millionen Euro umfasst.

„Es ist dringend notwendig, dass solche Projekte mit Unterstützung der Politik schneller von der Planungs- in die Umsetzungsphase kommen. Die Folgenutzung von Baggerseen zur Produktion Grünen Wasserstoffs birgt für die Region neue Potenziale“, so der Gelderner Landtagskandidat Lucas van Stephoudt. „Die Produktion Grünen Wasserstoffs wird ein Teil unserer künftigen Energieversorgung darstellen. Gerade der Kreis Kleve bietet hier hervorragende Möglichkeiten, um künftig ein wichtiger Akteur in der Energieproduktion zu werden“, so der Bedburg-Hauer Landtagsabgeordnete Stephan Haupt.

Beitrag drucken
Anzeigen