Düsseldorf. Großer Geburtstag der Feuerwehr Düsseldorf – Schlossbrand 1872 gilt als Auslöser der Reformierung des Düsseldorfer Feuerlöschwesens

In der Nacht zum 20. März 1872 kam es am Burgplatz zum großen Brand des Düsseldorfer Schlosses. Bei den Löscharbeiten spiegelte sich der damalige desolate Zustand des Brandwesens in der heutigen Landeshauptstadt wider, sodass es zu mehreren Fehlern und Fehleinschätzungen kam. In der Aufarbeitung des Brandes forderten mehrere Stadtverordnete die Reformierung des Feuerlöschwesens. Als wichtiger Meilenstein der Reformierung gilt die Gründung der Berufsfeuerwehr und die damit einhergehende Wahl des damaligen Obersteigers Adam Josef Baum zum ersten Feuerwehrchef am 14. Mai 1872. “Bis zum heutigen Tage ist die Feuerwehr Düsseldorf eng mit der Entwicklung der Stadt verbunden”, sagt Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller. “Als Teil einer ständig wachsenden und sich weiterentwickelnden Metropole am Rhein fordert diese Entwicklung auch von der Feuerwehr eine stetige Anpassung und stellt sie immer wieder vor neue Herausforderungen. Dies haben wir in den letzten beiden Jahren der Corona-Pandemie deutlich gemerkt. So waren die Feuerwehrleute eng in die Bewältigung der Pandemie eingebunden und unterstützen bei zahlreichen Aufgaben wie zum Beispiel im Test- und Impfzentrum.”

Neben einem kleinen Rückblick auf die vergangenen 150 Jahre möchte die Feuerwehr auch einen Ausblick auf die nächsten Jahre geben und einige Zukunftsthemen in den Fokus stellen. Ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft wurde bereits im vergangenen Jahr gegangen, als die Neuorganisation der Feuerwehr im Rahmen des Projektes “Verwaltung 2020” abgeschlossen wurde.

“Nun gilt es, dem gut aufgestellten Team der Feuerwehr die optimalen Rahmenbedingungen für die Erledigung ihrer Aufgaben zu schaffen. In einem ersten Schritt wurden die Mitarbeitenden deshalb mit neuer Schutz- und Dienstkleidung ausgestattet”, betont Feuerwehrdezernent Christian Zaum. “Als nächstes stehen insbesondere die Modernisierung und der Neubau der Feuer- und Rettungswachen im Fokus. Die Feuerwachen sollen Aushängeschilder für unsere hochprofessionelle Feuerwehr sein, und ich freue mich, dass wir mit den anstehenden Neubauten der Feuerwache 7 in Wersten und des Gerätehauses in Kaiserswerth zwei wichtige Projekte für die Zukunft unserer Feuerwehr auf den Weg bringen konnten.”

Ein weiteres Schwerpunkt-Thema ist die stetige Modernisierung der Fahrzeugflotte. Für das laufende Jahr steht unter anderem die Erneuerung der gesamten 53 Rettungsdienstfahrzeuge an. Für weitere Fahrzeugprojekte soll auch der Förderung der E-Mobilität Rechnung getragen werden. Ein weiteres Kernthema für die Zukunft der Feuerwehr ist die ständig voranschreitende Digitalisierung. “Um den modernen Anforderungen an unsere Feuerwehr gerecht zu werden, werden wir auch die Digitalisierung weiter vorantreiben, aktuell beispielsweise im Bereich der Brandverhütungsschauen”, so Zaum.

Während der 150 Jahre des Bestehens stellten die unterschiedlichsten Einsatzszenarien die Feuerwehrleute vor manche, zunächst scheinbar unüberwindbare Herausforderungen. In allen Situationen haben eine fundierte Ausbildung, das entsprechende technische Equipment, ein guter Teamgeist und ein Höchstmaß an persönlichem Engagement jedes Einzelnen zu einem Einsatzerfolg geführt, und so steht die Feuerwehr Düsseldorf seit 150 Jahren für die Sicherheit der Düsseldorfer Bevölkerung ein. „An dieser Stelle möchte ich allen Beschäftigten und natürlich allen ehemaligen Beschäftigten sowie ehrenamtlichen Einsatzkräften der Feuerwehr Düsseldorf für ihren Einsatz für die Menschen in unserer Stadt danken“, sagt Feuerwehrchef David von der Lieth zum Auftakt des Jubiläumsjahres. „Neben den vergangenen Großeinsätzen, wie zum Beispiel dem Hauseinsturz im Juli 2020 oder dem Starkregenereignis im letzten Sommer, bei denen die Einsatzkräfte über Tage im Einsatz waren, ist es das persönliche Engagement aller Mitarbeitenden und ehrenamtlichen Einsatzkräfte bei den täglichen Einsätzen, das mich beeindruckt.“

14. Mai: Start der Jubiläumsveranstaltungen mit Karrieretag
Die Veranstaltungsreihe der Feuerwehr im Jubiläumsjahr startet am 14. Mai mit einem Karrieretag zur Nachwuchsgewinnung. Ab 10 Uhr können alle Interessierten am Arena-Sportpark in Stockum an der bisher größten Personalgewinnungsaktion der Feuerwehr Düsseldorf teilnehmen. Menschen im Alter von 16 bis 38 Jahren, die sich für das Berufsbild des Brandmeisters oder des Brandinspektors interessieren, können hier zeigen, ob sie den Herausforderungen des Berufes gewachsen sind. Unter professioneller Begleitung der Ausbildungsabteilung und Sportausbildern der Feuerwehr wird auf dem Gelände des Sportamtes der körperliche Eignungstest angeboten. Hier ist körperliche Fitness gefragt, denn zu den Disziplinen gehören unter anderem ein 3.000- und 400-Meter-Lauf auf Zeit. Zudem werden Liegestütze verlangt und eine Personenrettung simuliert, bei der ein 75 Kilogramm schwerer Dummy über eine Strecke von 66 Metern gezogen werden muss. Wer auch noch schwindelfrei ist und keine Angst vor großer Höhe hat, bezwingt zuletzt die 30 Meter hoch ausgefahrenen Drehleiter. Natürlich bietet dieser Tag noch eine Fülle an Informationen rund um die Ausbildungsberufe. Mitarbeitende der Feuerwehr Düsseldorf stehen Rede und Antwort für Fragen. Wer alle Stationen des körperlichen Eignungstestes besteht, bekommt sogar ein Zertifikat, womit er sich direkt bei der Feuerwehr Düsseldorf bewerben kann. Eine Anmeldung unter www.duesseldorf.de/feuerwehr ist vorab zwingend erforderlich.

10./11. Juni: Feuerwehrmannschafts-Meisterschaften im Tischtennis
Mit sportlichem Charakter geht es bei der zweiten Veranstaltung gleich weiter: Am 10. und 11. Juni finden die Deutschen Feuerwehrmannschafts-Meisterschaften im Tischtennis im Tischtenniszentrum in Düsseldorf-Grafenberg statt. Feuerwehren aus dem gesamten Bundesgebiet liefern sich in spannenden Wettkämpfen packende Duelle an der “Platte”. Als Titelverteidiger geht die Feuerwehr Witten an den Start, die mit der Düsseldorfer Feuerwehr-Sportvereinigung und der Feuerwehr Düsseldorf gemeinsamer Ausrichter der Veranstaltung ist.

10. Juli: “Tag der Feuerwehr” am Unteren Rheinwerft
Die zentrale Veranstaltung des 150. Jubiläums bildet der “Tag der Feuerwehr” am Unteren Rheinwerft zwischen Kasematten und der Apollowiese. Auf einer Länge von 300 Metern zeigt die Feuerwehr Düsseldorf am 10. Juli ab 11 Uhr ihr gesamtes Repertoire! Feuerwehrtaucher, Höhenretter, Reptiliendienst sowie das gesamte technische Equipment vom Rettungswagen bis zum Feuerwehrkran sind an diesem Tag vertreten und können vor Ort in Augenschein genommen werden. Bei einem kühlen Getränk und einer Bratwurst in der Hand gibt es eine Menge zu sehen.

30. September: Höhenrettung am Rheinturm
Am 30. September geht es dann hoch hinaus! Die Berufsfeuerwehr Hamburg sowie die Berufsfeuerwehr Köln sind an diesem Tag zu Gast in Düsseldorf und gratulieren dem Jubilar. Doch die Glückwünsche beruhen ganz auf Gegenseitigkeit, denn auch unsere Gäste werden in diesem Jahr 150 Jahre alt. Dies bietet die Gelegenheit, in schwindelnder Höhe eine gemeinsame Aktion anzustoßen! Am Düsseldorf Rheinturm werden sich die Höhenrettungsgruppen ein gemeinsames Stelldichein geben und zusammen aus einer Höhe von etwa 170 Metern in die Tiefe hinabfahren!

Nur einen Tag später stehen die drei Geburtstagskinder vielen weiteren Höhenrettungsgruppen der Feuerwehren aus dem gesamten Bundesgebiet als Rivalen gegenüber. Im 18. Nationalen Leistungsvergleich der Höhenrettungsgruppen der Berufsfeuerwehren im PSD Bank Dome sind Mut, Konzentration, Schwindelfreiheit und gutes Koordinationsgeschick gefragt. In einem für die Höhenrettungsgruppen unbekannten Übungsparcours müssen die Teams sich beweisen.

Straßenbahn im neuen Fahrzeugdesign
Auf der Schiene kommt die Feuerwehr auch daher: In Zusammenarbeit mit der Rheinbahn AG ist eine Straßenbahn im neuen Fahrzeugdesign der Feuerwehr Düsseldorf in Planung, welche nach Fertigstellung im Düsseldorfer Stadtgebiet unterwegs sein wird.

Eller bekommt Kinderspielplatz im Feuerwehrauto
Der Aspekt der Nachhaltigkeit spielt für die Feuerwehrleute ebenfalls eine große Rolle! Neben den tollen Events, welche über das Jahr verteilt stattfinden, plant die Feuerwehr, gemeinsam mit dem Garten-, Friedhofs- und Forstamt, einen Kinderspielplatz im Feuerwehrdesign. Nach einiger Zeit der Suche wurde ein passender Platz gefunden. Auf dem Dillenburger Weg in Eller entsteht ein neuer Spielplatz für alle Feuerwehr-Fans. Auf dem bereits in die Jahre gekommenen Platz wird zum Herbst hinein ein fast acht Meter langes und fünf Meter breites Feuerwehrauto Einzug halten. Neben weiteren tollen Spielgeräten wie einem Balancierparcour, einer Doppelschaukel und einer Slackline erleben Kinder zukünftig große Abenteuer und fahren in ihrer Welt zu den spannendsten Einsätzen heraus.

Videoprojekt mit Zeitzeugen
Zeitzeugen gesucht! Mit diesem Videoprojekt möchte die Feuerwehr Düsseldorf ehemaligen Kollegen und Pensionären ermöglichen, ihre ganz persönlichen Eindrücke und Erlebnisse für immer zu konservieren. Neben so manchen lustigen Anekdoten, aber auch nachdenklichen und traurigen Erlebnissen, darf selbstverständlich kräftig gratuliert werden.

Die Rolle der Feuerwehr Düsseldorf in der Zeit von 1933 bis 1945
Doch auch vor einem sehr dunklen Kapitel möchte die Feuerwehr Düsseldorf sich in ihrem 150-jährigen Bestehen nicht verschließen. Gemeinsam mit der Mahn- und Gedenkstätte auf der Mühlenstraße in der Altstadt und dem Düsseldorfer Stadtarchiv plant die Feuerwehr eine Veröffentlichung eines Bandes innerhalb der Schriftenreihe der Mahn- und Gedenkstätte zur Rolle der Feuerwehr Düsseldorf in der Zeit von 1933 bis 1945. Im Herbst des Jahres ist zu dieser Schriftenreihe eine Pressekonferenz geplant. Zudem ist dazu eine Ausstellung geplant, die Eröffnung ist für das Frühjahr 2023 vorgesehen.

“150 Jahre Feuerwehr – Kunst im öffentlichen Raum”
Feuerwehr und Kunst? Passt das überhaupt? In Zusammenarbeit mit der Kunstkommission Düsseldorf ist ein Wettbewerb unter dem Motto “150 Jahre Feuerwehr – Kunst im öffentlichen Raum” in Vorbereitung. Ob im Rahmen der darstellenden Kunst die Feuerwehr Düsseldorf sich in Form einer Malerei, einer Bildhauerei, einer Baukunst, einer Zeichnung, einer Grafik oder eines Kunsthandwerkes darstellt, das bleibt ein Rätsel und der Kunstkommission überlassen!

150 Jahre im Bild: Zu diesem Jubiläum wird die Feuerwehr Düsseldorf im Sommer eine Festschrift in Anlehnung an die Feuerwehrzeitschrift “Feuermelder” mit einer Fotosammlung und Meilensteinen der letzten 150 Jahre veröffentlichen.

Beitrag drucken
Anzeigen