Am Montagmittag kam eine 35-Jährige mit ihrem Mitsubishi von der Fahrbahn der Gerresheimer Straße ab und kollidierte mit geparkten Fahrzeugen (Foto: Polizei)

Hilden. Am Montagmittag (25. April 2022) kommt eine 35-jährige Fahrerin eines Mitsubishi mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn der Gerresheimer Straße ab und verunfallt mit zwei geparkten Fahrzeugen. Die Fahrerin wird leicht verletzt, zwei Fahrzeuge werden stark beschädigt.

Gegen 11:55 Uhr befuhr eine 35-jährige Oberhausenerin mit ihrem Mitsubishi die Gerresheimer Straße in Richtung Innenstadt. Als sich, nach eigenen Angaben, die Handyhalterung in ihrem Fahrzeug löste, verlor sie bei dem Versuch, diese zu arretieren, die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Die 35-Jährige kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte zunächst mit einem auf dem Gehweg in Höhe der Haus-Nummer 205 aufgestellten Verkehrszeichen. Anschließend fuhr sie in das Heck eines auf einem Parkstreifen abgestellten Ford Fiestas. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fiesta auf einen davor abgestellten Ford Transit geschoben.

Die 35-Jährige wurde durch den Aufprall leicht verletzt und durch die hinzugezogenen Rettungskräfte zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Sowohl der Mitsubishi als auch der Ford Fiesta wurden durch den Zusammenstoß so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Die Polizei schätzt den entstandenen Gesamtsachschaden auf mindestens 10.000 Euro. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen