Symbolfoto Polizei NRW

Düsseldorf. Dienstag, 26. April 2022, 15:15 Uhr: Nach dem Verdacht eines versuchten Tötungsdelikts in Oberbilk ermitteln seit gestern Nachmittag die Staatsanwaltschaft und die Mordkommission der Düsseldorfer Polizei. Ein 55-Jähriger war schwer verletzt in seiner Wohnung gefunden worden. Zeitweise bestand Lebensgefahr. Derzeit wird in alle Richtungen ermittelt.

Am Nachmittag fand eine Zeugin den schwer verletzten Mann liegend in seiner Wohnung an der Linienstraße auf. Sie verständigte die Rettungskräfte und der 55-Jährige wurde in eine Klinik gebracht. Zeitweise bestand bei dem Opfer Lebensgefahr. Bei den weiteren Untersuchungen ergaben sich Hinweise, dass der Mann durch Fremdeinwirkung verletzt worden war. Die anschließenden Ermittlungen erhärteten den Verdacht eines Gewaltverbrechens. Seitdem laufen die Ermittlungen der Mordkommission auf Hochtouren. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen