Verkehrsministerin Ina Brandes übergibt die Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang „Kommunales Mobilitätsmanagement“ des Zukunftsnetz Mobilität NRW (Foto: Verkehrsministerium NRW / M. Hermenau)

Kreis Viersen. Bernhard Wolters ausgezeichnet

Am Dienstag, 26. April, ist Bernhard Wolters, Mobilitätsmanager des Kreises Viersen, für seine erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang für kommunales Mobilitätsmanagement von NRW-Verkehrsministerin Ina Brandes ausgezeichnet worden. Die Urkundenübergabe fand im Verkehrsministerium des Landes NRW in Düsseldorf statt. Der Lehrgang wird vom Zukunftsnetz Mobilität NRW organisiert. Bereits Mitte März ist der Kreis Viersen für seinen Beitritt ins Zukunftsnetz Mobilität NRW in Dortmund urkundlich ausgezeichnet worden.

“Ich freue mich, das im Lehrgang erworbene Wissen in Zukunft nutzen zu können, um die Verkehrswende im Kreis hin zu nachhaltigeren Mobilitätsangeboten weiter voranzutreiben”, erklärt Bernhard Wolters. “Der Beitritt des Kreises zum Zukunftsnetz Mobilität NRW war ein wichtiger Schritt, der die Relevanz des Themas für die Kreisverwaltung deutlich macht. Mit der Teilnahme am Lehrgang konnte ich weitere wichtige Impulse für zukünftige Aktivitäten im Bereich nachhaltiger Mobilität sammeln und werde diese im Kreis Viersen einbringen.”

Das kommunale Mobilitätsmanagement hat für Städte, Gemeinden und Kreise eine zunehmend wichtige Bedeutung. Aktivitäten zur Förderung von nachhaltiger Mobilität stellen vielerorts schon seit mehreren Jahren ein festes Aufgabenfeld dar, so auch in der Kreisverwaltung Viersen. Zu nennen ist hier beispielsweise die Erarbeitung eines kreisweiten Radverkehrskonzepts oder das Engagement für die Verlängerung der Regiobahn S 28 von Düsseldorf bis nach Viersen. Die Aufgaben eines Mobilitätsmanagers oder einer Mobilitätsmanagerin bestehen darin, die Aktivitäten im Bereich nachhaltiger Mobilität zu koordinieren, innovative Projekte für eine bessere, sichere und saubere Mobilität anzustoßen und Mobilität in den Kommunen und Kreisen als abteilungsübergreifende Querschnittsaufgabe zu verankern.

Der mehrstufige Lehrgang des Zukunftsnetzes Mobilität NRW vermittelt den Absolventinnen und Absolventen zur Bewältigung dieser Aufgaben Fachwissen und Handwerkzeug, um praxisorientierte Handlungsstrategien zu entwickeln. Das grundlegende Ziel soll die Konzeptionierung und Umsetzung vernetzter und nachhaltiger Lösungen für Bürgerinnen und Bürger sein. Sowohl das Zukunftsnetz Mobilität NRW, als auch der Lehrgang für kommunales Mobilitätsmanagement sind in ihrer Form deutschlandweit Vorreiter für eine landesweite, verknüpfte Zusammenarbeit mit dem Ziel, die Mobilität für die Menschen in ganz NRW nachhaltiger zu gestalten.

Beitrag drucken
Anzeigen