Der vom Feuer vollkommen zerstörte Motorroller (Foto: Polizei)
Anzeige

Ratingen. Am nächtlichen Freitagmorgen des 13.05.2022, gegen 01.20 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in Ratingen zu einem Brand an der Heinrichstraße in Tiefenbroich gerufen. Anwohner hatten vor dem Haus mit der Nummer 5 einen brennenden Motorroller bemerkt, den Notruf gewählt und bis zum schnellen Eintreffen der Feuerwehr bereits eigene Löschmaßnahmen mit einem Pulverlöscher durchgeführt. Dennoch wurde das Mofa vom Feuer komplett zerstört. Die Feuerwehr konnte das Wrack nur noch ablöschen, aber nicht mehr retten.

Vom Brand des Motorrollers war auch ein Holzzaun betroffen, neben dem das Zweirad bereits Tage zuvor geparkt worden war. Durch das Löschpulver wurde zudem ein in der Nähe geparkter PKW verschmutzt. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten polizeilichen Schätzungen mindestens auf mehrere hundert Euro.

Nach erster gemeinsamer Beurteilung von Feuerwehr und Polizei scheidet ein technischer Defekt als Brandursache aus, vielmehr ist mit sehr großer Wahrscheinlichkeit von einer vorsätzlichen Sachbeschädigung durch Brandlegung auszugehen. Bisher liegen der Ratinger Polizei aber noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft, Verbleib und Motivation eines oder mehrerer Täter dazu vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen