Unter dem Motto „Mach was draußen“ rufen die Städte Gelsenkirchen und Herten gemeinsam zum Vorgartenwettbewerb auf. Gartenfreunde aus allen Stadtteilen können teilnehmen. Im Bild von links: Ute Ellermann, Ilka Koelsch, Stephan Rath und Nora Mrowitzki (Foto: Stadt Herten)

Herten/Gelsenkirchen. Auch in diesem Jahr findet in Herten gemeinsam mit der Stadt Gelsenkirchen ein Vorgartenwettbewerb statt. Prämiert werden naturnah und klimagerecht gestaltete Vorgärten und Hinterhöfe. Unter dem Motto „Mach was draußen!“ können alle teilnehmen, die in den beiden Städten einen Vorgarten oder einen Hinterhof bunt, ökologisch und kreativ gestalten und pflegen. Zu gewinnen gibt es Sach- und Geldpreise, darunter jeweils 500 Euro für den ersten Platz in den Kategorien „Vorgärten“ und „Hinterhöfe“.

Der Wettbewerb findet unter der Regie des Klimabündnis Gelsenkirchen-Herten e.V.  statt. Weitere Informationen können auf der Webseite des Klimabündnis unter www.gelsenkirchen-herten.de/projekte/vorgartenwettbewerb heruntergeladen werden. Einsendeschluss ist der Donnerstag, 30. Juni.

Beitrag drucken
Anzeigen