Pfarrer Rafael van Straelen von der Pfarrei Liebfrauen segnet die neue Grünfläche ein und begießt die neu bepflanzten Beete mit geweihtem Wasser (Foto: © Stadt Bocholt)

Bocholt. Neue Hochbeete und Spielgeräte – Anwohnerbefragung durch Projekt Zukunftsstadt 2030+

Schon seit in der vergangenen Woche die Bauzäune entfernt worden sind, werden die Sitzbänke und Spielgeräte vor dem Kardinal-Diepenbrock-Stift genutzt. Offiziell eingeweiht wurde die Grünfläche nun durch Bürgermeister Thomas Kerkhoff und Pfarrer Rafael van Straelen.

Zum Tag der Städtebauförderung am Samstag trafen sich dort Projektbeteiligte und Bewohnerinnen und Bewohner des Diepenbrockstiftes. „Schon 2014 und 2019 war die Fläche eine der Maßnahmen im Integrierten Stadtentwicklungskonzept“, betonte Kerkhoff „und durch den breiten Beteiligungsprozess im Projekt Zukunftsstadt – bei dem auch die Bewohner des Kardinal-Diepenbrock-Stifts eingebunden worden sind – ist nun dieses tolle Ergebnis entstanden.“

Zusammen mit dem Kardinal-Diepenbrock-Stift hatte das Team des Projektes „Zukunftsstadt 2030+ – Bewegtes Bocholt“ ein Rahmenprogramm mit der Trainingsgruppe „Rolli-fit“, einem Slack-Line-Angebot, mit Kinderschminken und einer durch den Stift organisierten Cafeteria gestaltet.

Mit den Seniorinnen und Senioren wurden fünf Hochbeete mit Sträuchern, Beeren, Gemüse und Kräutern bepflanzt, die später in Kooperation mit der Kita St. Theresia gepflegt werden sollen.

Beitrag drucken
Anzeigen