Die Badn Uwaga! spielt am 24. Mai 2022 mit dem Folkwang-Kammerorchester Essen in der Festhalle Viersen (Foto: Ebbert & Ebbert Fotografie)

Viersen. Am Dienstag, 24. Mai 2022, 20 Uhr, gibt es in der Viersener Festhalle einen außergewöhnlichen Richard-Wagner-Abend. Gemeinsam mit der Crossover-Band Uwaga! dreht das Folkwang-Kammerorchester Essen die Werke des großen Musikdramatikers und seiner Zeitgenossen durch den musikalischen Fleischwolf. Unter der Überschrift „Schafft Neues Kinder! Geniestreich und Sch***zeug“ kombinieren sie Tannhäuser mit Bebop, spielen den Walkürenritt als Klezmer-Nummer und experimentieren mit elektronischen Effekten. Einlass ist um 19 Uhr.

Die Musikerinnen und Musiker setzen sich ebenso liebevoll wie kritisch mit den Originalkompositionen und den Ideen ihrer Schöpfer auseinander. Sie konfrontieren Wagner mit seinen Vor- und Feindbildern von Mendelssohn bis Brahms. Der nannte Wagners Musik „Scheißzeug“. Wagner wiederum bezeichnete Brahms als „prüde wie eine alte Jungfer“ – hier prallen beide aufeinander. Ganz im Sinne Wagners, der die Musik seiner Zeit radikal erneuern und weiterdenken wollte.

Mehr Informationen zum Abend sowie einen Link zum Online-Ticketing bietet die Webseite https://vierfalt-viersen.de/programm/schafft-neues-kinder-geniestreich-und-schzeug/. Eintrittskarten zum Preis von 19 Euro, ermäßigt 9,50 Euro, sind darüber hinaus an der Abendkasse sowie beim Ticketing der Kulturabteilung an der Heimbachstraße 12 in Viersen erhältlich. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr, am Donnerstag zusätzlich von 14 bis 18 Uhr, Telefon 02162 101-466 oder -468, E-Mail kartenvorverkauf@viersen.de.

Beitrag drucken
Anzeigen