(Foto: Feuerwehr)

Ratingen. Am Abend wurde die Feuerwehr Ratingen zu einem leicht verrauchten Bankgebäude am Marktplatz 17 gerufen.

Ein Mitarbeiter einer Reinigungsfirma bemerkte die Rauchentwicklung und alarmierte die Feuerwehr. Erste Erkundungen ergaben, dass der Kundenraum der Bank betroffen war. Ursache für die Rauchentwicklung waren brennende Dämmungsfliesen in der Lüftungsanlage. Ein Trupp unter Atemschutz löschte die brennenden Dämmungsfliesen ab und entfernte sie aus der Anlage. Anschließend wurde das Gebäude mit Hochdrucklüftern vom Rauch befreit. Angrenzende Wohnungen des Hauses waren von der Rauchentwicklung nicht betroffen.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, der Löschzug Ratingen-Mitte der freiwilligen Feuerwehr, sowie der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen