(Foto: GGS Erkrath)

Erkrath. „Miteinander füreinander” so wünscht es sich das Schüler:innenparlament der Grundschule Erkrath

Die Fördervereine der Grundschule Erkrath organisierten bei bestem Wetter im Toni-Turek-Stadion an der Freiheitstraße einen Spendenlauf für geflohene Mitschülerinnen und Mitschüler. Dieser fand während des Sportfests der Schule statt. Unser Ziel ist es, dass die Integration geflüchteter Kinder an unserer Schule gelingt. Alle Kinder miteinander füreinander!

Als die Schülerinnen und Schüler davon hörten, dass geflohene Schulkinder an die GGS Erkrath kommen werden, die wegen eines Krieges aus ihrer Heimat fliehen und wahrscheinlich nichts mitnehmen können was sie für den Alltag benötigen, beschlossen Sie „da müssen wir doch helfen“. Schnell war überlegt, was in der Schule alles so gebraucht wird. Vom Schultornister bis zu den Sportschuhen kommt so einiges zusammen. Aber nicht nur Materielles sondern auch Ausflüge und besondere Unterstützung und Veranstaltungen können finanziert werden. Ebenfalls haben sich die Schülerinnen und Schüler daran erinnert, dass in den letzten Jahren immer wieder geflohene Kinder in unsere Schulgemeinschaft aufgenommen wurden.

Neben den üblichen Disziplinen wie Laufen, Werfen und Springen und Kooperations- und Koordinationsspiele liefen alle Kinder zusammen 2159 Runden à 200m. Wir sind sehr stolz auf die Kinder und bedanken uns bei allen Spenderinnen und Spendern für ihre Unterstützung.

Beitrag drucken
Anzeigen