Dennis Nohl in seiner Funktion als Headcoach der Team Germany Damen bei den Tokyo 2020 Paralympics (Foto: Steffie Wunderl)

Essen. Paukenschlag in der Sommerpause: Dennis Nohl wird Headcoach der Hot Rolling Bears! Markus Pungercar bleibt dem Team als Co-Trainer treu und bildet damit gemeinsam mit Nohl ein starkes Trainerteam für die RBBL1 Rückkehr der Bären. Nohl kann bereits auf eine beachtliche Vita sowohl im deutschen Ligabetrieb, aber auch international zurückblicken. Vor allem durch seine Positionen als Bundestrainer der U25 Juniorinnen (Weltmeisterschaft 2019 Platz 5) und der deutschen Damen (Tokyo 2020 Paralympics Platz 4) konnte er sich nicht nur in Deutschland, sondern auch international einen Namen machen.

Die konstante Entwicklung der Mannschaft, aber auch der Spieler:innen im Einzelnen, stehen ganz oben auf der Agenda des Bears-Vorstands. Klares Ziel ist es, die Essener langfristig in der ersten Liga zu etablieren, was sich nur mit konstanter Arbeit und Weiterentwicklung erreichen lässt. Mit Dennis Nohl ist es gelungen einen Trainer nach Essen zu holen, der internationale Klasse, hohen Basketball IQ, Ehrgeiz und Leidenschaft vereint und so die bestehende Basis deutlich verstärkt und auf ein neues Level heben wird. Entsprechend groß ist die Vorfreude, in die Vorbereitung zu starten.

Dennis Nohl (Headcoach): „Die Anfrage aus Essen kam für mich unerwartet. Dennoch hat diese Aufgabe einen großen Reiz für mich. In Zusammenarbeit mit Markus möchte ich sportlich mit der Mannschaft die Herausforderung RBBL1 meistern und so viel wie möglich aus uns allen heraus holen. Und dann werden wir sehen, wo wir stehen. Ab Platz 5 ist das Feld voraussichtlich wieder sehr eng, was den Wettbewerb unglaublich interessant macht. Jetzt müssen wir auf der einen oder anderen Position noch aufrüsten, um einen tieferen Kader zu haben, und dann bin ich voller Vorfreude auf die neue Aufgabe.“

Joel Schaake (1. Vorsitzender): Mit Dennis Nohl haben wir für die neue Saison einen sehr erfahrenen Trainer gewinnen können, der das Team auf das nächste Level heben kann. Davon wird der gesamte Verein nur profitieren können. Ich bin stolz darauf, dass wir einen Trainer von dem Kaliber ins Boot holen konnten, der jetzt schon die Leidenschaft für den Verein lebt.

 

Vita (Auszüge):

2011 – 2017 Trainer 2. Mannschaft RSC Osnabrück (Regionalliga)

seit 2017 Technischer Betreuer und Co-Trainer Team Germany Damen

2017 – 2018 Trainer 1. Mannschaft RSC Osnabrück (2. Bundesliga)

seit 2019 Bundestrainer Team Germany U25 Juniorinnen

2021 Bundestrainer Team Germany Damen (Tokyo 2020 Paralympics)

Beitrag drucken
Anzeigen