(Foto: privat)

Duisburg. Beim ersten Treffen nach der erzwungenen Corona-Pause hat der SPD-Arbeitskreises Europa beschlossen, insbesondere aktuelle Themen aufzugreifen. ‘Vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs, so Florian Dohmen, Europabeauftragter der SPD-Duisburg, sind im Europaarbeitskreis insbesondere die Rolle Europas als Friedensmacht und Menschenrechtsgarant sowie die Europäische Versorgungs-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik zur Sprache gekommen’.

Die ‘Zukunftsentwicklung der EU’ sowie die ‘Ursachen und Auswirkungen der Inflation für die europäische Gesellschaft und den Euro’ stehen ebenso auf der geplanten inhaltlichen Agenda der Duisburger Sozialdemokraten wie der ‘Europäische Green Deal – fit for 55‘ und eine Informationsveranstaltung über die EU-Fördergelder, die von Brüssel nach Duisburg geflossen sind. Zu den jeweiligen Themen werden Informations- und Seminarveranstaltungen geplant.

Das nächste Treffen ist für den 30.08.2022, 19:30 Uhr im Café-Museum vorgesehen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen und können sich über die Geschäftsstelle der SPD-Duisburg (Tel.: +49 (203) 929630) in den Verteiler für die Einladungen aufnehmen lassen.

Beitrag drucken
Anzeigen