Das schwarze Mountainbike des 13-Jährigen (Foto: Polizei)

Langenfeld. Am Dienstagmittag des 05.07.2022, gegen 12.45 Uhr, befuhr ein 13-jähriger Junge aus Langenfeld, mit seinem schwarzen Mountainbike der Marke Rose, die untergeordnete Straße Feldhausen in Langenfeld-Wiescheid, von welcher er nach links in die Straße Winkel abbiegen wollte. Dabei übersah er nach eigenen Angaben den anthrazitfarbigen PKW Opel Antara eines 73-jährigen Mannes aus Langenfeld, welcher die vorfahrtberechtigte Straße Winkel in Richtung Tiefenbruchstraße befuhr. Der 13-Jährige missachtete deshalb, trotz eindeutig ausgeschilderter Regelung, die Vorfahrt des Opels.

Im Einmündungsbereich kam es so zur Kollision der beiden Fahrzeuge, bei welcher das Fahrrad und das Kind vom PKW frontal erfasst wurden. Der Junge wurde auf die Motorhaube des Antaras und von dort, im sofortigen Bremsvorgang des Fahrzeugs, auf die Straße geschleudert. Hierbei zog sich der junge Fahrradfahrer schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen zu. Deshalb wurde er, nach schneller notärztlicher Erstbehandlung am Unfallort, mit einem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht, wo der junge Langenfelder zur stationären ärztlichen Behandlung verblieb.

Der 73-jährige PKW-Fahrer blieb nach eigenen Angaben unverletzt. An seinem PKW und am Fahrrad des Kindes entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von rund 3.000,- Euro. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen