Cristian Gamboa (Foto: VfL Bochum)

Bochum. Die Nummer 2 bleibt: Cristian Gamboa hat sich mit dem VfL Bochum 1848 auf eine Verlängerung seines Vertrags geeinigt, die Zusammenarbeit wurde um zwölf Monate, bis zum 30.06.2024, ausgeweitet. Der costa-ricanische Nationalspieler ist seit 2019 fester Bestandteil der Bochumer Defensive und hat für den VfL bislang 85 Pflichtspiele absolviert.

„Es gibt Konstellationen, die vom ersten Moment an passgenau sind. Das Engagement von Cristian Gamboa beim VfL ist so eine“, sagt Sebastian Schindzielorz, Geschäftsführer Sport des VfL Bochum 1848. „Gambo passt zum VfL, der VfL passt zu ihm. Er hat es durch seinen unermüdlichen Einsatz, seine professionelle Einstellung und seine absolut positive Ausstrahlung geschafft, sich gleichermaßen im Team, bei den Mitarbeitern und bei den Fans beliebt zu machen. Wir freuen uns, dass er sich entschieden hat, beim VfL weiterzumachen.“

Cristian Gamboa spielt den Ball zurück: „Der VfL und Bochum nehmen einen besonderen Platz in meinem Leben ein. Der VfL ist der Club, für den ich die meisten Profispiele absolviert habe. Unsere Tochter ist in Deutschland geboren. Ich habe hier die Chance bekommen, in die Bundesliga aufzusteigen und so zum fünften Mal in meiner Karriere in der besten Liga eines Landes zu spielen. Das soll aber noch nicht alles gewesen sein. Wir wollen auch in der kommenden Saison wieder eine gute Rolle spielen und unseren Fans genügend Gründe liefern, um zu feiern. Dafür müssen wir kämpfen.“

Beitrag drucken
Anzeigen