Anja Höhn (Bereichsleiterin KVB) übergibt den Spendenscheck an Steffen Brückner (Organisator Kidical Mass). Kinder und Jugendliche stehen im Mittelpunkt der Initiative Kidical Mass (Foto: Stephan Anemüller / KVB)

Köln. Die KVB spendet 1.100 Euro an die Initiative Kidical Mass in Köln. Die Spenden-summe kam durch Verkäufe von KVB-Tickets im Kundencenter Ehrenfeld zusammen, von denen jeweils ein Euro gespendet wurde. Das KVB-Kundencenter wurde umgebaut und mit einer neuen Einrichtung ausgestattet. Nach der Wiedereröffnung am 30. Mai nutzte die KVB die erste Woche als Aktionszeitraum, um Kunden auf diese Einrichtung am Ehrenfeldgürtel 14 aufmerksam zu machen. Wer dort in der Eröffnungswoche ein Ticket kaufte, förderte somit gleichzeitig den Radverkehr.

Die Initiative Kidical Mass Köln setzt sich mit dem Motto „Kinder auf’s Rad“ für eine kinderfreundliche Verkehrspolitik ein. Durch Raddemos, Workshops etc. wirkt die Kidical Mass auf einen sicheren Radverkehr hin. Dabei verfolgen die ehrenamtlich Engagierten die Vision: „Alle Kinder und Jugendlichen können sich sicher und selbständig in Köln bewegen – zu Fuß, mit dem Fahrrad und mit dem ÖPNV.“

Nun übergab Anja Höhn, Bereichsleiterin Absatz der KVB, den Spendenbetrag an Steffen Brückner, Organisator des Projektes. Mit der Spende werden im Bezirk Ehrenfeld Aktivitäten mit Schulen, wie zum Beispiel der KGS Lindenbornstraße, der Heliosschule und der GGS Astrid-Lindgren, unterstützt. Diese sollen die Sicherheit erhöhen, Orientierung und Verantwortungsgefühl der Schulkinder fördern.

InfoKlick: www.kidicalmasskoeln.org

Beitrag drucken
Anzeigen