Symbolfoto

Duisburg. Update 23.08 Uhr: Trotz intensivem Einsatz musste die Suche auf Grund der Dunkelheit um 22:30 Uhr ergebnislos abgebrochen werden. Die Feuerwehr wird die Suche am morgigen Tag fortsetzen.


Um 19:01 Uhr wurde über den Notruf 112 eine vermisste Person im Masurensee gemeldet. Die Feuerwehr schickte umgehend mehrere Einheiten zur Personensuche an die Einsatzstelle.

Bei Eintreffen der Feuerwehr bestätigten mehrere Personen, dass ein Mann im Wasser untergegangen ist. Auf dem Wasser wurde die Suche mit Booten der Feuerwehr und der DLRG eingeleitet. Die Suche wird aus der Luft durch einen Polizeihubschrauber und auf dem Wasser durch Suchhunde von I.S.A.R Germany unterstützt.

Die Angehörigen des vermissten Mannes werden vom Rettungsdienst betreut. Das Einsatzende ist derzeit nicht absehbar.

Beitrag drucken
Anzeigen