(Foto: privat)

Moers. Seit 2017 vergibt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) die EU-weite Zertifizierung „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“. Im April 2010 wurde das St. Josef Krankenhaus Moers zum ersten Mal als fahrradfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet und konnte in den Folgejahren die Zertifizierung erfolgreich erneuern. Nun hat das Krankenhaus die bestehende EU-weite Zertifizierung erneuert und diesmal – nach der letzten Auszeichnung in Silber – das begehrte Siegel in „Gold“ erhalten.

Dr. Andreas Bittner, Auditor und Berater des ADFC, prüfte das Krankenhaus auf Herz und Nieren und sprach die Empfehlung zur Gold-Zertifizierung aus. Zu den Voraussetzungen einer Zertifizierung gehören zum Beispiel die überdachte, beleuchtete und kameraüberwachte Fahrradabstellanlage, Dusch- und Umkleidemöglichkeiten für Mitarbeiter:innen, aber auch eine Werkzeugbar und eine Luftstation sowie Aktionen wie „mit dem Rad zur Arbeit“ und „Stadtradeln“, an denen sich die Mitarbeiter:innen des Krankenhauses beteiligten. Nach abschließender Prüfung durch den Landesverband reiste Dr. Bittner nun erneut an und übergab das Zertifikat an Geschäftsführer Ralf H. Nennhaus. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, die uns zeigt, dass wir mit unseren fahrradfreundlichen Maßnahmen auf dem richtigen Weg sind“, so Ralf H. Nennhaus, „diese Maßnahmen tragen zum betrieblichen Umweltmanagement bei und sind Bestandteil eines nachhaltigen Mobilitätsmanagement.“

Beitrag drucken
Anzeigen