Orchester der deutschen Kammerakademie Neuss (Foto: © Daniel Ziegert)

Nettetal. Das Orchester der deutschen Kammerakademie Neuss unter der Leitung von Christoph Koncz gastiert am 14. August in Nettetal

Alle Klassik-Freunde in Nettetal und Umgebung dürfen sich freuen: Nach drei Jahren Pause gibt es das lang erwartete Comeback des Schlosshofkonzerts auf Schloss Krickenbeck. Am Sonntag, 14. August, präsentiert der Kulturkreis der Wirtschaft in Nettetal (KDW) das Orchester der deutschen Kammerakademie Neuss unter der Leitung von Chefdirigent Christoph Koncz. Auf dem Programm steht ein sommerliches Klassikkonzert mit Klassikern von Mozart, Dvorák und Tschaikowsky.

Der Konzertnachmittag wird mit einem der bekanntesten Konzerte von Wolfgang Amadeus Mozart eröffnet. Das „Divertimento für Streicher D-Dur KV 136“ gehört zu den wichtigen „Salzburger Sinfonien“ des jungen Mozarts und ist geprägt durch seine frische und ausdrucksvolle Spielart. Noch unbehelligt vom späteren Weltruhm, schrieb der erst 34jährige Dvořák, mehr als 100 Jahre später, eines seiner schönsten und inspirierensten Werke. Aus der großen Reihe seiner Kammermusiken ragt besonders die „Serenade in E-Dur op. 22 für Streichorchester“ heraus. In fünf Sätzen hat Dvořák, in unermesslicher Fülle die herrlichsten böhmischen Melodien und Themen verarbeitet. Peter I. Tschaikowsky war ein glühender Verehrer Mozarts Musik und so ist auch seine „Streicherserenade C-Dur op. 48“ als „Mozarts-Verehrung“ zu sehen. Dennoch ist das Werk tiefromantisch: Maximale Klangfülle, tänzerisch kraftvoll, elegant und serenadenhaft leicht.

Das Orchester der deutschen Kammerakademie Neuss (DKN) besteht aus jungen, hochbegabten Musikerinnen und Musiker, die kurz vor oder nach ihrem Abschluss des Musikstudiums stehen. Begeisterungsfähigkeit und höchste Leistungsbereitschaft verbinden sich in der DKN zu einem mitreißenden Musizieren. Dies hat das immer junge Ensemble zu einem „der führenden Kammerorchester Deutschlands“ werden lassen, wie das Musikmagazin „das Orchester“ es formulierte. Die KünstlerInnen aus verschiedenen Nationen entwickeln ein besonderes Verständnis und Miteinander, das sowohl im Neusser Zeughaus als auch auf den Podien der Welt und im Tonstudio für unverwechselbare Resultate sorgt. Mit dem OPUS KLASSIK hat die DKN in der letzten Saison den wichtigsten deutschen Klassikpreis erhalten. In der Kategorie „SINFONISCHE EINSPIELUNG – bis inkl. 18 Jhd.“ konnte sie die Fachjury mit der Einspielung der Sinfonien op. IV des wiederentdecken Komponisten François-Joseph Gossec überzeugen. Mehr als 40 weitere CD‐Einspielungen sind wichtige Meilensteine auf dem erfolgreichen Weg der DKN.


Der Eintrittspreis beträgt 30,- Euro. Noch sind Karten im Vorverkauf auf der Homepage des KdW http://www.kdw-nettetal.de/vorverkauf-2022-2/, unter Tel.: 0157 / 37867363 oder per E-Mail (mb@kdw-nettetal.de) erhältlich.


Der junge österreichische Dirigent Christoph Koncz zählt zu den herausragenden Musikern seiner Generation. Auf sein Dirigierdebüt bei der Mozartwoche Salzburg 2013 folgten Auftritte in den bedeutendsten Konzertsälen des deutschsprachigen Raums (wie den Philharmonien in Berlin, Köln und München, dem Wiener Konzerthaus oder dem KKL Luzern) sowie im Concertgebouw Amsterdam und bei den Salzburger Festspielen. Christoph Koncz ist seit 2019 Chefdirigent der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein und wurde zudem zum Ersten Gastdirigenten des französischen Originalklang- Ensembles Les Musiciens du Louvre ernannt. Er steht regelmäßig weltweit am Pult renommierter Orchester wie dem Orchestre de la Suisse Romande, Philharmonia Orchestra London, Orchestre Métropolitain de Montréal und Hong Kong Philharmonic.

„Wir wollen an die großen Schlosshofkonzerte von vor 2019 anknüpfen, als die Besucher zu wahren Begeisterungsstürmen hingerissen wurden“, erläutert Reinhard Klumpen, 1. Vorsitzender beim KdW.

Der Eintrittspreis beträgt 30,- Euro. Noch sind Karten im Vorverkauf auf der Homepage des KdW http://www.kdw-nettetal.de/vorverkauf-2022-2/, unter Tel.: 0157 / 37867363 oder per E-Mail (mb@kdw-nettetal.de) erhältlich.

Das Konzert beginnt um 16.00 Uhr. Der Einlass (nur kleines Seitentor des Krickenbecker Schlosses) ist bereits um 15.00 Uhr geöffnet, so dass sich die Gäste im Schlosshof mit einem Getränk auf den Nachmittag einstimmen können. Parkgelegenheiten bestehen ausschließlich auf dem Parkplatz an der „Biologische Station Nettetal“, der rund 400 Meter vom Eingang entfernt liegt. Ab dem Parkplatz wird gegen 14.45 Uhr ein kostenloser Shuttlebus-Service zum Schlosseingang angeboten. Gegen 18.00 Uhr startet der Rück-Transfer zurück zum Parkplatz.

 

Weitere Informationen zu den Konzerten und dem Jahres-Programm 2022 unter: www.kdw-nettetal.de.



Der Kulturkreis der Wirtschaft in Nettetal 1993 e.V. – Musik für Nettetal seit fast 30 Jahren

Seit fast 30 Jahren garantiert der Kulturkreis der Wirtschaft in Nettetal mit seinen Konzerten musikalische Unterhaltung auf höchstem Niveau

Als im März 1993 der Kulturkreis der Wirtschaft in Nettetal e.V. von engagierten Unternehmern und Bürgern der Seenstadt ins Leben gerufen wurde, hätten wohl nur die größten Optimisten dem neuen Förderverein eine derartige Erfolgsgeschichte zugetraut. Seit seiner Gründung vor 29 Jahren hat sich der Zusammenschluss der heimischen Wirtschaft zu einer festen Größe in Nettetal entwickelt mit nahezu 250 Konzerten und Musikevents verschiedenster Ausrichtung und Größe. Dabei wird stets auf höchste Qualität, optimalen Unterhaltungswert und besondere Locations geachtet.

Der „KdW“ zählt gegenwärtig 32 Mitglieder aus Industrie, Handel, Selbstständigen und Freiberuflern in Nettetal. Durch Spenden und Mitgliedsbeiträge tragen diese Mitglieder erheblich dazu bei, die kulturelle Attraktivität und Lebensqualität Nettetals zu steigern, das musikalische Angebot aktiv mitzugestalten und nicht nur heimischen Musikfreunden ein stets anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm zu bieten. Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen. Interessenten finden Ansprechpartner jederzeit bei den Vorstandsmitgliedern.

Auch im neuen Jahr 2022 hat sich der Kulturkreis der Wirtschaft in Nettetal wieder ganz der Musik verschieben. Wie in den vergangenen Jahrzehnten auch dürfen sich die Musikfreunde aus nah und fern wieder auf exklusive Konzerte freuen, denn hochwertige Events und beste Unterhaltung sind beim „KdW“ quasi garantiert. In diesem Jahr präsentiert der Kulturkreis der Wirtschaft in Nettetal ein attraktives Programm mit gleich vier Konzerten unterschiedlichster Ausrichtung, die alle auf unserer Homepage hier der vorgestellt werden. Dazu sind wieder mehrere Sonderaufführungen in Altersheimen und spezielle Events zu besonderen Anlässen geplant.

Beitrag drucken
Anzeigen