Symbolfoto

Moers. Am Montagmorgen gegen 05.00 Uhr befuhr eine 55-jährige Duisburgerin mit einem PKW die Moerser Straße in Richtung Kapellen. Im Bereich der Kreuzung mit der Holderberger Straße, bog sie an der Grünlicht zeigenden Ampel nach links auf die Holderberger Straße ab. Hierbei kam ihr der Fahrer eines unbekannten, weißen Kombis entgegen. Dieser befuhr die Moerser Straße in Richtung Krefelder Straße und fuhr geradeaus weiter auf der Moerser Straße.

Offensichtlich fuhr der Unbekannte mit dem weißen Kombi bei Rot in den Kreuzungsbereich, denn die Duisburgerin musste ihm rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern und prallte dadurch gegen einen Ampelmast. Der Unbekannte wich ebenfalls nach rechts aus und setzte dann seine Fahrt in Richtung Moerser Straße fort, ohne sich um die Frau zu kümmern. Diese verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte sie vorsorglich in ein Krankenhaus.

Im Auto der Frau befand sich ein Hund, der unverletzt blieb. Polizeibeamte händigten der Freundin der Duisburgerin den Hund aus, die ihn in Obhut nahm.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Moers, Tel.: 02841 / 171-0. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen