(Symbolbild: Polizei Oberhausen)

Oberhausen. In einem aktuellen Fall bitten die Ermittlerinnen und Ermittler des Verkehrskommissariats der Polizei Oberhausen um Hinweise von Zeugen: Am Dienstagmittag (26.07.), um 12:00 Uhr, kam es zu verbalen Streitigkeiten zwischen einem Busfahrer und einem noch unbekannten Fahrzeugführer.

Ohne zu blinken sei der Autofahrer zuvor plötzlich vor dem Bus, der auf der Teutoburger Straße fuhr, von der Bergstraße aus auf die Hauptstraße abgebogen. Der überraschte Busfahrer betätigte die Hupe und musste wenig später an der Ampel Teutoburger Straße Ecke Harkortstraße warten, als der Autofahrer plötzlich vor ihm aus dem Wagen stieg.

Er forderte den Busfahrer auf auszusteigen, dann würde er “eins vor die Fresse” bekommen. Da der Busfahrer dieser “Einladung” nicht nachkam, setzte der aggressive Mann seine Fahrt fort, bremste den Bus beim Anfahren aber unvermittelt aus.

Eine 82-jährige Passagierin, die sich mit einem Rollator in dem Fahrzeug befand, stürzte aufgrund der Bremsung und verletzte sich. Der Autofahrer, der mit einem silbernen Kleinwagen (Kennzeichenfragment OB- und vermutlicher Marke “Renault”) unterwegs war, wird wie folgt beschrieben:

– Etwa 30 bis 35 Jahre alt
– 170 bis 175cm groß
– Schmächtig
– Dunkle Haare
– Dreitagebart

Können Sie Hinweise geben? Dann melden Sie sich bitte telefonisch unter 0208 8260 oder via poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de bei der Polizei Oberhausen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen