(Foto: Polizei)
Anzeige

Kreis Kleve. Achtsamkeit im Straßenverkehr

So schön die Urlaubs- und Ferienzeit auch ist, irgendwann endet auch diese und es heißt zurück an die Arbeit. Für die Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen geht der Alltag ab Mittwoch, den 10. August wieder los, während die Erstklässlerinnen und Erstklässler, an den meisten Schulen, am Folgetag starten.

Aufkleber und Banner sollen zur Achtsamkeit aufrufen

Um auf den Schulstart aufmerksam zu machen und die Verkehrsteilnehmenden zur Achtsamkeit aufzurufen, beteiligt sich die Polizei im Kreis Kleve auch in diesem Jahr an der Aktion “Brems Dich! Schule hat begonnen”. An den Streifenwagen, die auf den Straßen des Kreises unterwegs sind, ist der Aktionsaufkleber bereits angebracht. Der Direktionsleiter Verkehr, Polizeioberrat Achim Jaspers, brachte diesen, im Beisein von Peter Baumgarten und Falk Neutzer von der Verkehrswacht Kreis Kleve e.V., auf einem der Streifenwagen an. Auch für den Leiter des Verkehrsdienstes, Erster Polizeihauptkommissar Torsten Passens sowie Polizeihauptkommissar Andreas Tissen, Leiter Verkehrsunfallprävention, ist die Aktion “Brems Dich! Schule hat begonnen”, welche auch durch Banner im Kreis Kleve beworben wird, von hoher Bedeutung.

Prävention ist nur ein Teil der Aktion

Für die Polizei im Kreis Kleve ist aber nicht nur entscheidend auf die Aktion aufmerksam zu machen, sondern sich im Rahmen der Schulwegsicherung auch mit der Problematik der Elterntaxis sowie der Ausweitung der Einrichtung von sogenannten “Hol- und Bringzonen” zu befassen. In Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht Kreis Kleve e.V., soll das Thema angegangen werden, um ein zu hohes Aufkommen von Fahrzeugen vor den Schulen zu vermeiden und damit u.a. potenzielle Verkehrsunfälle zu verhindern. Der Start ins neue Schuljahr ist schließlich, besonders für die Erstklässlerinnen und Erstklässler, schon aufregend genug. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen