Zweite MINT-Messe im Kreis Viersen: Landrat Dr. Andreas Coenen eröffnet die MINTerleben Messe in der Festhalle Viersen (Foto: Kreis Viersen)
Anzeige

Kreis Viersen. Rund 800 Schülerinnen und Schüler besuchten am Freitag, 26. August, die MINTerleben Messe in der Festhalle Viersen

Rund 800 interessierte Schülerinnen und Schüler und zahlreiche weitere Besucherinnen und Besucher haben die zweite MINT-Messe im Kreis Viersen besucht. Zur Messe hatten der Kreis Viersen und die Agentur für Arbeit Krefeld Schulen und Interessierte im Kreisgebiet Viersen eingeladen. Die erste MINT-Messe im Kreis Viersen fand 2018 statt.

Die Veranstalter und Aussteller haben an 42 Ständen die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in den Fachrichtungen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik am Niederrhein vorgestellt. Vertreten waren Unternehmen, Berufskollegs und Hochschulen.

Ein Highlight in diesem Jahr war die Podiumsdiskussion mit der Agentur für Arbeit Krefeld, der Industrie und Handelskammer Mittlerer Niederrhein, der Kreishandwerkerschaft Niederrhein und den Ausbildungsbotschaftern. Eröffnet wurde die Podiumsdiskussion mit einem Poetry Slam von Jana Wüsten. Neben zahlreichen Experimenten, bei denen die Schülerinnen und Schüler mitmachen konnten, gab es im Untergeschoss die Möglichkeit, bei der Studienberatung und an einem Bewerbertraining teilzunehmen.

Landrat Dr. Andreas Coenen hob bei seiner Begrüßung die Besonderheit der Messe hervor: “Kontakte knüpfen ist einfach, denn die Unternehmen, die sich hier präsentieren, sind ebenfalls gespannt auf Euch. Nehmt die Gelegenheit wahr, Euch ein realistisches Bild von den Anforderungen und den Schwerpunkten verschiedener Berufe, Ausbildungen und Studienfächern zu machen. Viele Ausstellerinnen und Aussteller bieten Praktika an und ich wünsche Euch, dass Ihr heute schon Absprachen treffen könnt.”

Im Laufe des Tages haben viele Schülerinnen und Schüler aktiv den Kontakt zu den Ausstellern gesucht. Diese zeigten sich erfreut über das zahlreiche Interesse an den Berufsmöglichkeiten am Niederrhein. Besonders beliebt war die Fabrikationsmeile, bei der Studierende von FabLaps und von Makerspaces der Hochschule Niederrhein, Hochschule Ruhr-West und Fontys den Besucherinnen und Besuchern ihre selbstgebauten Projekte vorgestellt und spannende Mitmachaktionen vor Ort angeboten haben sowie der selbst programmierte Roboter, den die Schülerinnen und Schüler der Rupert-Neudeck Gesamtschule vorgeführt haben.

Sylwia Wejchenig-Glinka von der Kommunalen Koordinierungsstelle des Kreises Viersen freut sich über die gelungene Messe: “Die Schülerinnen und Schüler haben die Gelegenheit beim Schopf gepackt, mit den Unternehmen und Bildungseinrichtungen direkt ins Gespräch zu kommen. Neben dem Austausch von Kontaktdaten wurden auch bereits einige Praktika vergeben und neue Auszubildende akquiriert. Ich bin begeistert, dass die abwechslungsreichen Angebote und Experimente zum Mitmachen so gut angekommen sind. Damit sind wir unserem diesjährigen Motto “MINTerleben” treu geblieben.”

InfoKlick: www.mint-erleben.de

Beitrag drucken
Anzeigen