Symbolbild Polizei NRW
Anzeige

Ratingen/Heiligenhaus. In Ratingen-Lintorf haben am Sonntagnachmittag (27. November 2022) zwei bislang noch unbekannte Täter nach einem Fußballspiel in der Kreisliga A einen 20-jährigen Heiligenhauser verprügelt und dabei – glücklicherweise nur – leicht verletzt. Nun ermittelt die Polizei – und bittet hierbei um sachdienliche Hinweise von möglicherweise noch nicht bekannten Zeugen.

Schon während des Spiels zwischen der zweiten Mannschaft des SC Rot-Weiß Lintorf und der zweiten Mannschaft von Türkgücü Ratingen soll nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ein Spieler aus Lintorf von Gegenspielern bedroht worden sein. Als der betroffene 20-Jährige dann nach Ende der Partie zu seinem Auto auf dem Parkplatz des dortigen Allwetterbades ging, wurde er von zwei jungen Männern angesprochen und unvermittelt körperlich angegriffen. So soll er mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden sein, ehe das Duo von dem jungen Mann abließ und davonrannte.

Der 20-jährige Heiligenhauser suchte im Anschluss die Polizeiwache auf, wo er den Vorfall zur Anzeige brachte. Hierbei gab er die folgenden Personenbeschreibungen zur Protokoll:

Täter 1:

   - männlich
   - südeuropäisches Erscheinungsbild
   - 23 bis 24 Jahre alt
   - circa 1,70 Meter groß
   - schlanke Statur
   - dunkle Kleidung
   - trug eine dunkle Sporthose

Täter 2:

   - männlich
   - südeuropäisches Erscheinungsbild
   - 22 bis 23 Jahre alt
   - circa 1,80 Meter groß
   - schlanke Statur
   - kurze, schwarze gelockte Haare

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall auf dem Parkplatz des Allwetterbads beobachtet oder kann Angaben zu den beiden Angreifern machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen jederzeit unter der Rufnummer 02102 9981-6210 entgegen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen