Das Weihnachtsfest für die ukrainischen Flüchtlingskinder mit Andreas Preuß und Rüdiger Goll (beide Mitte hinten) (Foto: MaJo-Foto)
Anzeige

Düsseldorf. Projekte: “Borussia Düsseldorf hilft – Ukraine”

Borussia Düsseldorf hat mit seinem Hilfsprojekt “Borussia hilft – Ukraine” und dem Verein “Düsseldorf teilt e.V.” ein Weihnachtsfest für 40 ukrainische Kinder im Deutschen Tischtennis-Zentrum organisiert und diese mit Tonieboxen und -figuren sowie Weihnachtstüten beschenkt. Die Kleinen verbrachten gemeinsam mit ihren Müttern einen schönen und unbeschwerten Nachmittag bei der Borussia, aßen Kuchen, sangen Lieder und spielten miteinander. Eingeladen hatten Manager Andreas Preuß und der Vorsitzende des Düsseldorf hilft e.V., Rüdiger Goll.

Viele Kids hatten sehr bewegende Briefe an den Weihnachtsmann geschrieben und diese mitgebracht. Der Brief der 9-jährigen Nastya beispielsweise rührte Goll zu Tränen: “Sie hat die deutsche und die ukrainische Flagge in einem Herz gemalt und geschrieben `Ich vermisse mein Land und glaube an Wunder. Ich möchte wirklich Frieden in der Ukraine und ein Geschenk zu Weihnachten.´ Das hat mich tief bewegt.”

Auch Borussias Gastgeber war emotional erfasst: “Es ist so schön zu sehen, was wir mit unseren Aktionen bewirken können, wie viel Freude wir damit schenken. Die kleinen Flüchtlingskinder fröhlich und Lachen zu sehen, ist einfach besonders. Wir danken Rüdiger Goll von Herzen für seine Unterstützung und die erneut tolle Zusammenarbeit.”

Borussia hilft – Ukraine und Düsseldorf teilt e.V. haben in diesem Jahr bereits gemeinsam einige zur Kontrolle der Nahrungsaufnahme von Frühchen besonders wichtigen Babywaagen in die Hauptstadt der Ukraine geschickt und Laptops im Rahmen eines bunten Nachmittagsprogramms mit Spiel und Spaß an 50 ukrainische Kinder übergeben.

Aktuelle Informationen zum Projekt erhalten Sie auf der Website und den sozialen Medien der Borussia, auf www.borussia-duesseldorf.com, facebook.com/borussiaduesseldorf und instagram.com/borussiaduesseldorf.

Beitrag drucken
Anzeige