(Foto: Salzgeber Filmverleih)
Anzeige

Duisburg. Ben hält sich für einen liberalen schwulen Mann. Er hat einen gut bezahlten Job und wohnt mit seinem Partner Raz in einem schicken Apartment in einem migrantisch geprägten Stadtteil Tel Avivs. Zum Glück fehlt dem Paar nur noch ein Kind. Um ihre Wohngegend zu verschönern, pflanzt Ben einen Baum auf der anderen Straßenseite. Doch seine gut gemeinte Tat löst eine Kette von Ereignissen aus, an deren Ende ein Geflüchteter aus Eritrea brutal von Polizisten zusammengeschlagen wird. Bens Bild von sich selbst, seiner Beziehung, ja der ganzen Gesellschaft gerät aus den Fugen.

Mit bitterbösem Humor zeichnet Regisseur Idan Haguel eine satirische Parabel über das Bedürfnis nach Selbstverwirklichung, unhinterfragte Privilegien und tiefsitzende Vorurteile. Für seine elegant erzählte Sozialkritik wurde „Concerned Citizen“ bereits auf der Berlinale gefeiert. (Verleihinformation)

In der Reihe Queerfilmnacht an folgendem Termin im filmforum am Dellplatz:
Mo, 09.01. um 20:30 Uhr

Concerned Citizen (hebräische OmU)
Produktion: Israel 2022
FSK 12, 82 Minuten
Regie: Idan Haguel
Darsteller: Shlomi Bertonov, Ariel Wolf
Verleih: Salzgeber Filmverleih

Beitrag drucken
Anzeigen