Anja Claus (li.; Leiterin stups KINDERZENTRUM) freut sich über die Unterstützung der CGI Deutschland B.V. & Co. KG, die Lisa Theismann und Frank Roscher aus Düsseldorf nach Krefeld brachten (Foto: DRK-Schwesternschaft Krefeld)
Anzeige

Düsseldorf/Krefeld. CGI ist ein Unternehmen, das weltweit als Consulting-Firma für IT und Business Solution tätig ist – zu ihrer Firmenphilosophie gehört unter anderem auch die Unterstützung von gemeinnützigen Organisationen vor Ort bei ihrer Arbeit für die Menschen: Lisa Theismann und Frank Roscher aus dem Düsseldorfer Büro von CGI Deutschland B.V. & Co. KG brachten jetzt eine Spende von 3.200 Euro in das stups KINDERZENTRUM nach Krefeld.

Der Hintergrund: „Wir spenden jährlich zu Weihnachten 10 Euro pro Mitarbeiterin und Mitarbeiter an eine gemeinnützige Organisation. Dieses Jahr haben wir das Kinder- und Jugendhospiz in Krefeld ausgewählt, um den Kindern und Jugendlichen weiterhin eine gute und umfassende Betreuung zu sichern“, erklärte Lisa Theismann, Lead Consultant der Niederlassung am Heerdter Lohweg.

Anja Claus, die Leiterin des stups KINDERZENTRUMs der DRK-Schwesternschaft Krefeld, schilderte den Gästen die inklusive Arbeit mit den Kindern im Kinderzentrum und stellte einige Projekte vor: „Wir arbeiten unter anderem gerade an der Neugestaltung des Erinnerungsgartens, damit die Kinder und Jugendlichen, die im Laufe der vergangenen zehn Jahre von uns gegangen sind, einen bleibenden Platz haben“, schilderte sie. Außerdem berichtete sie über die therapeutischen Erfolge, die über Klänge, Klangschalen und -instrumente für die Kinder erzielt werden können: „Viele unserer Ausflügler sind aufgrund ihrer Einschränkungen extrem verkrampft, was zu Schmerzen führt. Die Entspannung, die wir über die Klangtherapie erzielen können, erleichtert ihre Situation“, erklärte Anja Claus. Die Gäste konnten auch den Raum der Stille und den Kreativraum besichtigen und erhielten von der Dachterrasse aus einen Einblick in das Wohnzimmer des stationären Kinder- und Jugendhospizes.

Lisa Theismann und Frank Roscher waren von den Erklärungen beeindruckt: „Für unser Unternehmen ist die Förderung von gemeinnützigen Organisationen wichtig. Wir finden es großartig, welche Arbeit Sie hier leisten, und sind sicher, dass unsere Spende gut verwendet wird“, so ihr Fazit.

InfoKlick: www.drk-schwesternschaft-kr.de

Beitrag drucken
Anzeigen