(Foto: STOAG)
Anzeige

Oberhausen. Seit Juni 2020 gibt es die Revierflitzer® genannten Fahrzeuge der STOAG, die auf Anforderung täglich ab 21 Uhr Fahrten durchführen – zuerst ausschließlich im Oberhausener Norden, seit Februar 2021 im gesamten Stadtgebiet. Die Sechssitzer ergänzen perfekt das Angebot der STOAG an Linienbussen und Straßenbahnen in nachfrageschwächeren Zeiten.

Die Resonanz der Fahrgäste ist sehr positiv, die Kunden schätzen die barrierefreien, preiswerten, komfortablen und dazu noch umweltfreundlichen Fahrten. Denn die fünf Fahrzeuge sind batterieelektrisch unterwegs. Rund 11.000 NutzerInnen sind registriert, Tendenz steigend. Die in punkto Nachfrage nach dem On-Demand-Service heißt es seitens der STOAG: Tendenz steigend. Mehr als 55.000 Fahrgäste haben sich mit den fünf stilvollen Elektroshuttles des Herstellers LEVC seit der Einführung auf Oberhausener Straßen chauffieren lassen.

Deshalb plant die STOAG, die Fahrzeugflotte insgesamt um zwei Fahrzeuge aufzustocken, um gerade samstags und sonntags der hohen Nachfrage gerecht zu werden. Mit durchschnittlich 600 bis 700 Fahrten am Wochenende sind die Revierflitzer® gut ausgelastet.

Beitrag drucken
Anzeigen