Symbolfoto Polizei NRW
Anzeige

Duisburg. Bergheim: Mann mit Stichen schwer verletzt

Am Samstagabend (9. September) sollen gegen 22:45 Uhr der Fahrer (28) eines dunklen Opel Corsa und der eines dunklen Opel Astra an einer Tankstelle am Kreuzacker in einen Streit geraten sein. Im Verlaufe der Auseinandersetzung sei der bislang unbekannte Beifahrer aus dem Astra ausgestiegen und habe den 28-Jährigen mutmaßlich mit einem Messer schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte den Mann nach notärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus. Der Beifahrer (29) des Verletzten schilderte den verständigten Polizisten, dass er den Inhalt des Streitgespräches nicht verstanden habe, weil es in türkischer Sprache gehalten worden sei. Nach dem Angriff sollen der Tatverdächtige und der Astra-Fahrer in Richtung des Toeppersees davongefahren sein. Der Angreifer soll zwischen 18 und 25 Jahren alt sein, kurze, dunkle Haare und eine kräftige Statur haben. Er sei circa 1,70 Meter groß und habe ein helles T-Shirt sowie eine kurze, blaue Jeans getragen.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand könnte eine Radfahrerin eine wichtige Zeugin sein. Die Ermittler einer Duisburger Mordkommission suchen sie sowie weitere Zeugen, die Hinweise zum Ablauf des Geschehens und den flüchtigen Personen geben können (Telefon: 0203 2800).

Zum aktuellen Zeitpunkt sind das Motiv sowie die weiteren Hintergründe der Tat unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Dellviertel: 23-Jähriger mit Messer bedroht und Handy geraubt

Zwei Unbekannte haben am Sonntagabend (10. September, gegen 22:30 Uhr) einen 23-Jährigen am Fernbusbahnhof an der Mercatorstraße mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. Die etwa 20 bis 25 Jahre alten Männer sollen den Moerser angesprochen haben, als dieser an der Bushaltestelle gewartet habe. Nachdem er auf die Frage, ob die Männer sein Handy benutzen dürften, nicht reagiert habe, hätte einer der Räuber ein Messer gezeigt und das Mobiltelefon sowie die Kopfhörer gefordert. Mit der Beute entkamen die Unbekannten zu Fuß in Richtung Friedrich-Wilhelm-Straße.

Laut Zeugenbeschreibung waren die Täter circa 1,70 Meter bis 1,80 Meter groß. Einer soll lange schwarze Haare haben und mit einem schwarzen T-Shirt bekleidet gewesen sein. Der andere soll komplett in Schwarz gekleidet gewesen sein. Er habe ein Adidas-Oberteil, eine Jogginghose und eine Kappe getragen. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0203 2800 entgegen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeige