Die Studierenden vergeben im aktuellen CHE Ranking Spitzenwerte für die BWL- und VWL-Masterstudiengänge der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (Foto: HHU)
Anzeigen

Düsseldorf. Die Masterstudierenden der Betriebswirtschaftslehre (BWL) und der Volkswirtschaftslehre (VWL) an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) vergeben jeweils Bestnoten für die Studienorganisation. Aber auch in den anderen von insgesamt 10 Kategorien der Studierendenbefragung erreichen die beiden HHU-Masterstudiengänge im Durchschnitt mindestens vier von maximal fünf möglichen Sternen. Dies bestätigt das aktuell veröffentlichte deutschlandweite Ranking der wirtschaftswissenschaftlichen Masterstudiengänge des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE). 

Neben der Befragung wertet das CHE faktenbasierte Kriterien aus. Die BWL glänzt ebenso wie das Fach VWL mit Spitzenplatzierungen bei den Veröffentlichungen und Promotionen pro Professor*in und in der VWL darüber hinaus auch bei den Forschungsgeldern pro Wissenschaftler*in.

Prof. Dr. Stefan Süß, Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, zum aktuellen Ranking: „Für den BWL-Master erreichen wir in 13 der untersuchten Indikatoren einen Wert in der Spitzengruppe, für den VWL-Master in 11. Das ist ein tolles Ergebnis und freut uns sehr. Es zeigt, dass sowohl Studierende als auch Lehrende an unserer Fakultät ideale Arbeits- und Studienbedingungen vorfinden.“

Der neue Vergleich der Masterangebote weist je nach Fach bis zu 15 verschiedene Kriterien – Urteile der Studierenden und Fakten – aus. Neben der allgemeinen Studiensituation bewerten die Studierenden unter anderem den Übergang in das Masterstudium, das Lehrangebot, die Betreuung und Unterstützung im Studium, digitale Lehrelemente sowie die Praxis- und Forschungsorientierung der Lehre – letztere zeigt beispielsweise, inwieweit in den Lehrveranstaltungen auf aktuelle Forschungsergebnisse Bezug genommen wird und die Möglichkeit zu eigener Forschung bereits im Rahmen der Lehrveranstaltungen gegeben ist. Die Bewertung erfolgt auf einer 5-Sterne-Skala.

Dem gegenüber stehen Fakten zur Forschungsleistung wie etwa die „Forschungsgelder pro Wissenschaftler*in“ sowie die „Veröffentlichungen pro Professor*in“ und die „Promotionen pro Professor*in“. Die Ergebnisse werden einer Spitzen-, Mittel- und Schlussgruppe im Vergleich mit den anderen deutschen Universitäten zugeordnet.

CHE-Master-Ranking

Mit dem Hochschulranking bietet das CHE Studieninteressierten Information und Transparenz für rund 30 Studienfächer. Zur Beurteilung standen in diesem Jahr die Fächer BWL, VWL, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik sowie Wirtschaftsingenieurwesen. Jedes Fach wird alle drei Jahre neu bewertet. In das aktuelle Ranking flossen die Urteile von rund 11.000 Masterstudierenden ein.

Das Ranking der Masterstudiengänge ist ab sofort unter www.heystudium.de/masterranking abrufbar.

Weitere Informationen unter https://www.che.de/ranking-deutschland/

Beitrag drucken
Anzeige