Anzeigen

Düsseldorf. Anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember startet das Sportamt in Kooperation mit dem Runden Tisch “Inklusion und Sport” und Düsseldorfer Sportvereinen erneut den virtuellen Staffellauf. Zum dritten Mal heißt es “Auf die Plätze fertig los”: Mit kreativen Ideen haben die teilnehmenden Sportvereine in diesem Jahr zehn Filmbeiträge erstellt.

Die Beiträge werden vom 24. November bis 3. Dezember auf den Social Media Kanälen der Stadt auf Facebook und Instagram und auf Youtube veröffentlicht.

Den Anfang in der Reihe macht Borussia Düsseldorf mit einem Beitrag über den Para Sport. Die erfolgreichen Rollstuhl-Tischtennis-Spieler Sandra Mikolaschek und Tom Schmidberger verraten, was am Tischtennissport so faszinierend ist.

Weitergereicht wird der virtuelle Staffelstab an den Deutschen Sportclub Düsseldorf mit einer Kinder Hockey-Mannschaft für alle, an Fortuna Düsseldorf mit der Amputierten- und Blinden-Fußball Mannschaft sowie den Düsseldorfer Sportverein 04 (DSV 04) mit seiner Gehörlosen-Leichtathletikabteilung, der die Stille wiedergibt, die gehörlose Menschen erleben.

Außerdem ist die Lebenshilfe Düsseldorf mit dem Sportverein SMS 02 dabei, dessen Motto “Sport macht Spaß” ist, sowie das Düsseldorf-Team des bundesweit verbreiteten Fußballvereins “Team Bananenflanke”. Der Skatepark Eller zeigt sich ebenfalls inklusiv.

Am 2. Dezember stellt sich der Hellerhofer Sportverein mit seiner Abteilung Bogenschießen vor und lädt Menschen mit Behinderung auf das barrierefrei umgestaltete Gelände ein. Bogensport wird im Bereich Rehabilitationssport immer wichtiger und ist für viele Menschen mit einer körperlichen Behinderung ein idealer Sport.

Den Abschluss am “Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung” macht ein Beitrag des Behindertenrats der Stadt Düsseldorf mit dem Slogan “Sport-Gemeinsam-Inklusiv” für eine vielfältige Sportlandschaft.

Beitrag drucken
Anzeige