Das Familienbildungswerk des DRK Kreisverbands Krefeld bietet 2024 wieder ein umfangreiches Programm für junge und ältere Menschen, erklärt Leiterin Irina Osthoff (Foto: DRK Kreisverband Krefeld / Nadia Joppen)
Anzeige

Krefeld. Ein Schwerpunkt ist die Eltern-Kind-Bindung – auch unter Einbeziehung der Väter: Irina Osthoff, Leiterin des DRK-Familienbildungswerks hat jetzt das Programm 2024 fertiggestellt. Es ist ab sofort online und gedruckt erhältlich.

Zum Eltern-Kind-Konzept gehört unter anderem die Baby-Massage für Väter. Sie bietet ihnen die Möglichkeit über Körperkontakt ihre zärtliche Seite zu vermitteln und die Beziehung zu ihrem Kind zu stärken – durch die Erfahrung von Sicherheit, Geborgenheit und dem Austausch von Nähe und Liebe. Auch ein Workshop „Schlafberatung“ richtet sich an beide Eltern – um Stress für alle zu vermeiden, wenn das Kind eben mal nicht schlafen möchte. Neu im Angebot ist ein „Milchcafé“ als offener Treff (einmal monatlich) für Eltern mit Kindern im ersten Lebensjahr. Weitere Workshops beschäftigen sich mit Stillvorbereitung, Stillberatung oder Beikostberatung. Neu im Programm ist unter anderem das Thema „Oh je …mein Kind kommt in die Schule“ – ein Angebot für Eltern, deren Kinder nach den Sommerferien in die Schule kommen. Dabei wird die Schulfähigkeit des Kindes betrachten – wobei es nicht um Schreiben und Rechnen geht, sondern u.a. um die Bereiche Denkentwicklung, Grob- und Feinmotorik, Sehen/visuelle Wahrnehmung und Hören/auditive Wahrnehmung oder Kommunikation und Selbständigkeit.

Die bekannten Duplo-Steine werden bei SixBricks, einer analogen und haptisch erlebbaren Lernmethode verwendet. Sie fördert nicht nur wichtige kognitive Fähigkeiten, sondern sorgt für die positive Entwicklung des ganzen Kindes. In einem Workshop für Erzieher/-innen, Eltern, Lehrer/-innen und Fachkräfte aus Therapie und Sonderpädagogik wird die Methode erklärt. (www.sixbricks.de)

Weitere Angebote sind Entspannungskurse für Kinder – denn auch sie erleben viele Herausforderungen in Schule, Freizeit oder im sozialen Umfeld. Die besondere Auszeit für Kinder ist darauf ausgerichtet, ihnen eine zauberhafte Erfahrung zu bieten, in der sie spielerisch lernen, sich anders wahrzunehmen und in die Welt der Entspannung einzutauchen. „Außerdem wird es eine Spielgruppe für Großeltern und Enkel geben und wir werden ein Milchcafé anbieten, als monatlichen offenen Treff für Eltern mit Kindern im ersten Lebensjahr“, so Irina Osthoff. Dank einer Förderung aus der Entwicklungspauschale NRW gibt es in der ersten Sommerferienwoche eine „Planetenwoche“ für Kinder. Dabei sind ein Besuch im Planetarium, der Besuch des Luft- und Raumfahrtzentrums sowie Vorträge in der Sternwarte Krefeld geplant. In der zweiten Sommerferienwoche gibt es einen „Nachhaltigkeitsworkshop“ für Kinder ab 10 Jahren. „Dabei geht es um eine bewusste Ernährung oder das Konsum- und Mobilitätsverhalten. Ziel ist es, schon bei Kindern das Bewusstsein für eine nachhaltige Zukunft zu fördern“, so Osthoff.

In der Erwachsenenbildung gibt es neu eine Ausbildung zum ganzheitlichen Gedächtnistrainer als vielseitig einsetzbare Zusatzqualifikation. „Die Ausbildung richtet sich jedoch insbesondere an Personen, die im Bildungswesen, in der Seniorenarbeit oder Altenpflege haupt- oder ehrenamtlich tätig sind oder tätig werden möchten. Sie ist mit 16 UE anrechenbar für Betreuungskräfte nach § 53b SGB XI“, erklärt Osthoff.

Das Programm des Familienbildungswerks sowie der neuen „Bildungsakademie“ (Schwerpunkt Schulungen im Rettungsdienst) gibt es online auf www.drk-krefeld.de oder gedruckt in der DRK-Geschäftsstelle, Uerdinger Str. 609, Krefeld. Tel.: 02151 / 53 96-12.

Beitrag drucken
Anzeigen