Anzeige

Düsseldorf. Im Düsseldorfer Wildpark war der Tierarzt zu Besuch. Am Montag, 27. November, haben neun Frettchen und zwei Füchse Impfungen gegen Infektionskrankheiten erhalten. Die Frettchen sind gegen Staupe und Leptospirose, die Füchse zusätzlich gegen Tollwut geimpft worden. Zum Schutz vor den Viren und Bakterien hat jedes Tier eine Spritze erhalten. Erfahrene städtische Tierpfleger aus dem Wildpark sowie medizinisches Fachpersonal halten die Tiere dazu für einen Moment fest, sodass sie geimpft und direkt wieder frei gelassen werden können.

Der Wildpark impft die Tiere jedes Jahr mit den vorgeschriebenen Impfungen. Geimpft werden Wildkatzen, Waschbären und Füchse sowie Iltisse (Frettchen) und Hühnervögel. Bereits seit Jahrzehnten arbeitet der Wildpark mit Dr. Norbert Künzel und der Tierarztpraxis am Baldeneysee aus Essen zusammen.

Beitrag drucken
Anzeigen