Lara Kruck arbeitet bei der BMW Group in Essen als Product Genius (Foto: FOM/ Burcunur Czyz)
Anzeige

Essen. Mehr Chancen, mehr Möglichkeiten – das Bachelor-Studium „Business Administration” an der FOM Hochschule in Essen sieht Lara Kruck als ihren persönlichen Türöffner. Sie hat eine besondere Motivation, das Studium während ihres Vollzeitjobs bei der BMW Group in Essen durchzuführen. Wieso sie das Studium angefangen hat und was sie an Autos fasziniert, hat sie uns im Gespräch erzählt.

Die Motivation – für Lara Kruck ist es ein persönlicher Antrieb, eine Stimme, die sie in die Position gebracht hat, die sie gerade hat: Sie strahlt und trägt stolz das weiße Polohemd mit der Aufschrift „BMW Group“. „Autos haben mich schon mein Leben lang begleitet und ich interessiere mich generell für Motorsport“, eine Leidenschaft, die sie 2019 nach ihrem Abitur zu einer Ausbildung als Automobilkauffrau führte. Für die 24-Jährige war klar, dass sie bei BMW arbeiten will, denn diese Fahrzeuge faszinieren sie besonders. Jedes Automodell habe ein eigenes Flair und etwas Einzigartiges für sich.

„Mir hat in der Schule häufig der Praxisbezug gefehlt“, erzählt Lara. In der Berufsschule wurden ihre Noten besser, ihre Motivation stieg, auch oder gerade wegen ihrer Mutter: „Sie hat mir immer gesagt, dass ich an mich glauben soll. Während der Abi-Phase habe ich mit ihr gelernt, sie wollte, dass ich das schaffe.“ Eine starke Stimme, ein Antrieb – 2021 starb Laras Mutter. Ab diesem Zeitpunkt änderte sich alles, doch die 24-Jährige blieb stark und kämpfte weiter.

„Meiner Mutter war es wichtig, dass ich glücklich bin und sie hat sich damals gewünscht, dass ich nach der Ausbildung studiere, damit mir noch mehr Türen offen stehen“, strahlt die Essenerin. Sie entschied sich im März 2023 für das berufsbegleitende Bachelor-Studium „Business Administration“ an der FOM Hochschule in Essen. Ein Vollzeitstudium kam für sie nach der Ausbilung nicht in Frage, sie wollte weiterhin ihr eigenes Geld verdienen. Der Alltag der jungen Frau ist daher jetzt durchgetaktet: Von der Arbeit bei BMW geht es häufig direkt in das Essener Hochschulzentrum, dort studiert sie im Campus-Studium: „Für mich war das die beste Entscheidung. Ich brauch einfach die sozialen Kontakte, man kann sich gemeinsam motivieren und lernen.“

Zeitmanagement ist dabei besonders wichtig: Gerade in den Lernphasen vor den Prüfungen nutzt sie jedes freie Zeitfenster, um sich vorzubereiten. „In dieser Zeit muss ich Familie, Freunde und andere Hobbys hinten anstellen. Aber alle Menschen um mich herum haben Verständnis, insbedondere mein Vater, der mich bei meinem Vorhaben und meinen Plänen besonders unterstützt.“ Das ist wichtig für Lara. Sie setzt bewusst Prioritäten, nimmt das Studium ernst und plant Lernpausen ein. Dieser Mix sei entscheidend für ihren Studienerfolg.

Mittlerweile ist Lara Kruck bei der BMW Group als Product Genius tätig und hilft Kunden dabei, ihr Traumauto zu konfigurieren. Durch ihren angestrebten Bachelor-Abschluss könnten sich weitere berufliche Türen für sie öffnen. Sie merkt bereits im zweiten Semester, dass sie kaufmännische Zusammenhänge besser versteht. Die 24-Jährige schätzt am FOM-Studium vor allem den Theorie- und Praxis-Transfer: „Einige Beispiele sind mir aus meiner beruflichen Praxis bekannt. Daher kann ich mir gewisse Sachverhalte besser merken und auch umsetzen.“ Ihre Mutter wäre stolz auf sie.

Beitrag drucken
Anzeigen