Oberbürgermeister Markus Lewe empfing die Umweltministerinnen und Umweltminister von Bund und Ländern am Donnerstagabend im Friedenssaal (Foto: Stadt Münster/Meike Reiners)
Anzeige

Münster. Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe hat die Umweltministerinnen und -minister von Bund und Ländern im Friedenssaal empfangen. „Ich freue mich, dass sich NRW-Umweltminister Oliver Krischer für Münster als Tagungsort entschieden hat. Für gelingenden Klimaschutz braucht es uns alle – egal ob Bürgerin oder Bürger, Politik, Unternehmen, Vereine oder Verwaltung. Nur gemeinsam wird es uns gelingen, die uns gesetzten Ziele auf dem Weg zur Klimaneutralität zu erreichen“, sagte Lewe am Donnerstag, 30. November, vor dem Treffen im Historischen Rathaus der Stadt.

Neben Steffi Lemke, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, und Oliver Krischer, Minister für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, trugen sich die teilnehmenden Ministerinnen und Minister sowie Senatorinnen und Senatoren in das Goldene Buch der Stadt Münster ein.

Die Umweltministerinnen und -minister halten in diesem Jahr ihre Herbstkonferenz in Münster ab. Es ist das 101. Treffen der Ministerinnen und Minister sowie Senatorinnen und Senatoren von Bund und Ländern. Zu den zentralen Themen der Konferenz zählen unter anderem der Umgang mit Wetterextremen, die Umsetzung des Programms natürlicher Klimaschutz sowie Handlungsstrategien im Umgang mit dem Wolf. NRW-Umweltminister Oliver Krischer ist Vorsitzender der Umweltministerkonferenz und in diesem Jahr Gastgeber.

Beitrag drucken
Anzeigen