v.l. Peter Voigt und Karl Weiß (Foto: ETB)
Anzeige

Essen. Der Fußballoberligist ETB Schwarz-Weiß Essen freut sich sehr über eine Ehrung der Deutschen Fußball-Liga, denn die seit jeher starke ETB-Nachwuchsabteilung trägt wieder Früchte: Geehrt wurden die Schwarz-Weißen für Fußballprofi Abu-Bekir El-Zein, der in seiner Jugend von 2013-2018 das Fußballspielen beim DFB-Pokalsieger von 1959 lernte und seit der Saison 2022/23 beim Drittligisten SV Sandhausen unter Vertrag steht. In der letzten Spielzeit kam er dann auch zu seinem ersten Einsatz als Profi in der dritten Liga. Am Samstag sorgte der 20-Jährige für Furore, als mit seinem Team bei Rot-Weiss Essen gewann und beide Tore zum 2:1-Sieg erzielen konnte.

Der ETB-Vorsitzende Karl Weiß und Jugendleiter Peter Voigt freuen sich sehr über die Auszeichnung der DFL und sind stolz, dass es wieder ein ehemaliger Spieler aus dem ETB-Jugendbereich in den Profifußball geschafft hat. Das Beispiel Abu-Bekir El-Zein zeigt wieder deutlich, dass die Nachwuchsmannschaften bei den Schwarz-Weißen hervorragend ausgebildet werden, und sollte Ansporn für künftige Jahrgänge der „Schwatten“ sein.

Beitrag drucken
Anzeigen