(Foto: Stadt Willich)
Anzeige

Willich. “Das Webprojekt wurde mit Unterstützung der Stadt Willich realisiert, für Design und barrierefreie Umsetzung hat in bewährter Zusammenarbeit die Düsseldorfer Agentur anatom5” gesorgt , so Nicole Götz, Geschäftsführerin der Schlossfestspiele Neersen.

Neues Design, neue Navigation, das Angebot ist auf die möglichst einfache und intuitive Nutzung, Benutzerfreundlichkeit, also neudeutsch den „user“ und die „usability“ abgestellt. Und da Websites halt meist nicht am PC, sondern per Smartphone oder anderem mobilen Gerät genutzt werden, wurde in Zusammenarbeit mit Agentur und IT-Dienstleister (KRZN) auf eine möglichst barrierefreie Umsetzung unter dem Gesichtspunkt „mobile first“ geachtet. Ein besonderer des Willicher Webmasters Christoph Janßen geht an Damla Kuruloglu, die als Werkstudentin das Projekt tatkräftig unterstützt hat.

Und übrigens wurden die Newsletter-E-Mail-Anmeldungen aus dem alten Webangebot zum Schutz der Daten nicht automatisch für den Abo-Service der neuen Website übernommen – wer weiterhin Informationen von den Schlossfestspielen Neersen per E-Mail haben möchte, muss sich also (neu) zum Newsletter anmelden.
=> https://www.festspiele-neersen.de/

Beitrag drucken
Anzeigen