( © Stadt Hattingen/Ruhr)
Anzeige

Hattingen/Ruhr. Der Rat der Stadt Hattingen hat am 30. November 2023 einige neue Gebührensätze ab 2024 beschlossen. Beim Müll wird es teurer und beim Abwasser günstiger.

Konkret bedeutet das: Nutzer einer 60-Liter-Tonne zahlen künftig 96 Euro für den Biomüll statt bisher 66 Euro. Der Restmüll kostet im gleichen Gefäß dann 160,20 Euro statt bisher 139,80 Euro.

Grund ist die immer weiter angestiegene Quersubventionierung des Biomülls durch den Restmüll. Diese Finanzierungsmodell wurde jetzt angepasst, sodass die Finanzierung der Biotonne nicht mehr so stark durch die Gebühren aus Restmüllabfällen unterstützt wird.

Entlastung gibt es für die Bürgerinnen und Bürger Hattingens im nächsten Jahr beim Abwasser. Das Schmutzwasser kostet dann statt 2,47 Euro pro Kubikmeter nur noch 2,40 Euro. Beim Niederschlagswasser sinken die Gebühren von 63 Cent auf 57 Cent pro Kubikmeter.

Beitrag drucken
Anzeigen