(Foto: STOAG)
Anzeigen

Oberhausen. Die drei neuen Fahrzeuge im Fuhrpark der STOAG sehen nicht nur besonders schick aus, sondern verfügen auch über ein neues Sicherheitssystem.

Drei Busse vom Typ Citaro des Herstellers Mercedes-Benz hat die STOAG vor Kurzem geliefert bekommen. Sie sind jetzt auf der Linie X42, die gemeinsam mit dem Partner Vestische Straßenbahnen GmbH betrieben wird, im Einsatz.

Die neuen zweitürigen X-Busse sind mit einem Abbiege- bzw. Totwinkelassistenten ausgestattet. Der Bereich neben dem Fahrzeug wird mit zwei Radarsensoren überwacht. „Das Fahrpersonal erhält im Fahrzeug über verschiedene Warnsignale einen Hinweis, wenn sich eine Person bzw. ein Objekt neben dem Fahrzeug befindet“, erklärt Stefan Thurm, Abteilungsleiter Werkstatt und Betriebshof bei der STOAG. Das neue System macht das Rechtsabbiegen noch sicherer und kann eine Kollision verhindern.

Komfort und Eleganz

Die neuen Busse beeindrucken besonders durch die Gestaltung des Innenraums. Alle Elemente sind farblich aufeinander abgestimmt und lassen die Fahrzeuge angenehm hell erscheinen. Besonders gepolsterte Sitze, hochgezogene Rückenlehnen, W-LAN und USB-Steckdosen gehören zur Ausstattung und vermitteln ein entspanntes Fahrgefühl. Ein hochwertiger Fußboden sowie beleuchtete „Stopp“-Taster zählen ebenfalls zum neuen Innenraum-Design. „An der zweiten Türe verfügen die neuen Busse über taktile Haltestangen, die gerade für sehbehinderte Fahrgäste eine Erleichterung darstellen“, berichtet Stefan Thurm.

Äußerlich unterscheiden sich die „Neuen“ vor allem durch die weiße Farbgebung von den sonst grüngelben STOAG-Bussen. Das markante Design mit der Wort-Bild-Marke X-Bus wird bald schon im gesamten Verkehrsverbund Rhein-Ruhr sichtbar sein, denn alle Busse, die auf den regionalen X-Bus-Linien fahren, erhalten nun das gleiche Aussehen. So sind die X-Busse, egal in welcher Stadt, direkt auf den ersten Blick erkennbar. Auch im Innenraum ähneln sich die neuen Busse im gesamten VRR-Raum.

Förderung durch den Verkehrsverbund

Als Bewilligungsbehörde für Investitionsmaßnahmen nach §12 ÖPNVG NRW unterstützt der VRR die Anschaffung der Fahrzeuge mit jeweils 50.000 Euro.

Die X-Bus-Linien sorgen für einen hochwertigen und zeitgemäßen Schnellverkehr. Seit Juni 2022 verbindet die Linie X42 als Schnellbuslinie den Hauptbahnhof in Oberhausen mit Kirchhellen, dem Movie Park Germany in Bottrop und weiter mit Dorsten. Als Gemeinschaftslinie mit der Vestischen erfreut sich die Linie wachsender Beliebtheit. So konnte die STOAG im Jahr 2023 einen Fahrgastzuwachs in Höhe von 30 % im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen. Aktuelle Fahrgastbefragungen der Vestischen zeigen die Zufriedenheit der Fahrgäste. „Die Hälfte aller Befragten sagen, dass sie mindestens einmal wöchentlich mit dem X-Bus unterwegs sind, rund ein Viertel sogar täglich bzw. fast täglich“, weiß Jochen Sander, Abteilungsleiter Verkehrsmanagement der STOAG zu berichten.

Beitrag drucken
Anzeige