Sein Einsatz steht noch auf der Kippe: der deutsche Hoffnungsträger Martin Horn bei der WM im vergangenen Jahr (Foto: TOUCH www.billard1.net.)
Anzeigen

Viersen. Von Donnerstag 21. bis Sonntag 24. März 2024, findet in der Viersener Festhalle die 36. Auflage der Dreiband-Team-Weltmeisterschaft statt. Die Billard-Weltelite ist zum 33. Mal in Folge zu Gast in Viersen. An den vier Turniertagen werden 16 Teams um den prestigeträchtigen WM-Pokal kämpfen. Titelverteidiger ist die Türkei. Die Mannschaft mit Semih Sayginer und Einzel-Weltmeister Tayfun Tasdemir hat 2023 zum dritten Mal in Folge den Titel geholt.

Gespielt wird die WM in Vierergruppen, in denen sich die jeweils Erst- und Zweitplatzierten für das Viertelfinale qualifizieren. Deutschland ist als Gastgeber gesetzt und trifft in Gruppe D auf Belgien, Schweden und Ägypten. In der Gruppe A treten die Türkei, Vietnam, Spanien und Argentinien an, in der Gruppe B Korea, Kolumbien, Griechenland und die USA. Die Gruppe C bestreiten die Niederlande, Frankreich, Japan und Jordanien. Die Partien starten am Eröffnungstag um 12 Uhr, am Freitag und Samstag um 11 Uhr. Die beiden Halbfinals finden am Sonntag um 11 und 13 Uhr statt. Das WM-Finale beginnt am Sonntag um 16 Uhr. Detaillierte Spielpläne, Mannschaftsaufstellungen und viele weitere Informationen zur Dreiband-Team-WM bietet die WM-Mediaseite 2024, die fortlaufend aktualisiert wird.

Martin Horn, das Aushängeschild des deutschen Teams, hat sich vor einigen Wochen das Sprunggelenk gebrochen und befindet sich derzeit in der Rehabilitation. Eine endgültige Entscheidung über seine Teilnahme an der WM wird am 10. März 2024 getroffen. Sollte er nicht antreten können, wird das deutsche Supertalent Amir Ibraimov aus Duisburg an seiner Stelle spielen. Ibraimov gewann im September 2023 im Alter von nur 15 Jahren sensationell Silber im Dreiband-Juniorenwettbewerb der U21 in Ankara. Er gilt als Hoffnungsträger für den deutschen Dreibandsport. Im Team D ist außerdem Ronny Lindemann vom BCC Witten gesetzt.

Erstmals nach vielen Jahren wurden die Eintrittspreise moderat erhöht. WM-Tickets sind zu diesen Preisen erhältlich:  Dauerkarten kosten 50 Euro. Tageskarten kosten für den Donnerstag 15, für den Freitag 20 und für Samstag und Sonntag jeweils 22 Euro. Wer in Viersen wohnt, erhält bei Vorlage seines gültigen Personalausweises einen Nachlass von 10 Prozent auf den Ticketpreis. Kinder unter zwölf Jahren in Begleitung einer volljährigen Person haben freien Eintritt. Menschen, die noch zur Schule gehen oder Rente beziehen sowie Schwerbehinderte und Arbeitslose erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises einen Nachlass von 50 Prozent. Über die Telefonnummer 02162 101-121 können Karten zur Abholung an der Tageskasse zurückgelegt werden. WM-Tickets sind darüber hinaus samstags von 7 bis 12:30 Uhr an Frank Schiffers „Kaffeebud“ auf dem Wochenmarkt in Viersen erhältlich.

Beitrag drucken
Anzeige