(Foto: FRIEDENSDORF INTERNATIONAL)
Anzeigen

Oberhausen/Dinslaken. 5,5 Tonnen medizinische Hilfsgüter hatte das Friedensdorf International Anfang Februar zur Verteilung an Krankenhäuser in Kurdistan/Irak in einen LKW verladen. Der 40-Tonner hatte unter anderem Rollstühle, Gehhilfen, Rollatoren, Orthesen, Hygieneartikel, Verbandsmaterial, Kleidung und Decken geladen, die dringend vor Ort benötigt werden.

Nach zwei Wochen kam der LKW in Erbil an. Diese werden von der Partnerorganisation, der Barzani Charity Foundation, an die entsprechenden Krankenhäuser verteilt. Das Friedensdorf International bedankt sich herzlich für die zahlreichen Spenden, die diese Lieferung ermöglicht haben und freut sich, wenn weiterhin medizinische Hilfsgüter in der Sammelstelle des Friedensdorfes auf der Lanterstr. 21 in 46539 Dinslaken gespendet werden.

Beitrag drucken
Anzeige