(v.l.): Michael Preetz, Geschäftsführer MSV Duisburg, Philipp Arning, Senior Director Sales Sportfive, Ingo Wald, Präsident MSV Duisburg, David Schnabel, Geschäftsführer Merkur Spielbanken, und Björn Hohlt, Geschäftsführer Merkur Spielbanken (Foto: Merkur Spielbanken NRW und MSV)
Anzeigen

Duisburg. Herzlich Willkommen in der Zebra-Familie: Die Merkur Spielbanken NRW, ein Tochterunternehmen der Merkur Group, werden mit sofortiger Wirkung Exklusiv-Partner des Fußball-Traditionsclubs MSV Duisburg. Damit unterstützen sie die Meidericher in der aktuell schwierigen sportlichen Situation.

Die Merkur Spielbanken NRW betreiben unter anderem das erfolgreiche Merkur Casino Duisburg und haben einen festen Platz in der Stadt. Die Partnerschaft umfasst die erste Herren- und erste Frauen-Mannschaft und läuft zunächst bis Saisonende.

David Schnabel, Geschäftsführer der Merkur Spielbanken NRW, begrüßt die Zusammenarbeit ausdrücklich: „Als die Anfrage vom MSV kam, haben wir nicht lange gezögert. Für uns ist es selbstverständlich, auch in schwierigen Zeiten zusammenzustehen, die Ärmel hochzukrempeln und den Blick gemeinsam nach vorne zu richten. Dazu möchten wir unseren Beitrag leisten.“ Während die Herren in der dritten Liga um den Klassenerhalt kämpfen, versuchen die Frauen, noch möglichst viele Punkte für einen Verbleib in der Bundesliga zu sammeln.

Auch die Zebras blicken zuversichtlich auf die neue Exklusiv-Partnerschaft mit den Merkur Spielbanken NRW. „Wir sind dankbar für das Vertrauen und freuen uns, dass uns die Merkur Spielbanken in dieser herausfordernden Situation den Rücken stärken. Wir sind froh, solch einen verlässlichen Partner an unserer Seite zu wissen. Die Merkur Spielbanken sind nun Teil der MSV-Familie – und gemeinsam werden wir den Klassenerhalt schaffen“, betont Michael Preetz, Geschäftsführer der MSV Duisburg GmbH & Co. KGaA.

Über die Merkur Spielbanken

Unter der Marke Merkur Spielbanken betreibt die ostwestfälische Merkur Group, ein familiengeführtes, international agierendes Unternehmen der Unterhaltungs- und Freizeitwirtschaft, seit 2014 erfolgreich Spielbanken. In Sachsen-Anhalt zählt die Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt GmbH & Co. KG Standorte in Leuna-Günthersdorf (2014), Magdeburg (2016) und Halle/Saale (2018) zu ihrem Portfolio. Darüber hinaus ist die Merkur Group an der Spielbank Berlin (vier Standorte) sowie an den Spielbanken Rheinland-Pfalz (drei Standorte) beteiligt.

2021 erhielt die Unternehmensgruppe den Zuschlag im Vergabeverfahren um die nordrhein-westfälischen Spielbanken. Seither betreibt die Merkur Spielbanken NRW GmbH die Standorte in Aachen, Bad Oeynhausen, Dortmund-Hohensyburg und Duisburg sowie in Monheim am Rhein.

Beitrag drucken
Anzeige