Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Marcus Jäger (Foto: SMH)
Anzeigen

Mülheim an der Ruhr. Am Mittwoch, 6. März 2024, um 16 Uhr starten die „Tischgespräche“ mit den SMH-Gelenkexperten in eine neue Runde. Im Mittelpunkt der Patientenveranstaltung im Café Kaufbar, Dickswall 2, in der Mülheimer Innenstadt stehen „Hüftgelenk, Leiste und Becken“. In der lockeren Atmosphäre eines gemütlichen Kaffeetrinkens erfahren die Gäste alles über Erkrankungen und Verletzungen des Hüftgelenks und des Beckens, wie das Hüftgelenk gesund gehalten werden kann, warum es zu Schmerzen und/oder Funktionseinschränkungen kommt und wie Störungen am Hüftgelenk behandeln werden können. Es gibt noch einige freie Plätze, so dass Anmeldungen unter 0208 305-42219 noch möglich sind.

Gastgeber ist Klinikdirektor Prof. Dr. Marcus Jäger, der am St. Marien-Hospital Mülheim an der Ruhr das Contilia EndoProthetikZentrummax  und die Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wiederstellungschirurgie leitet. Der ausgewiesene Gelenkexperte bringt zu den „Tischgesprächen“ sein Team aus Endoprothetik, Traumatologie und Sportorthopädie mit.

Bei den Tischgesprächen geht es um Zeit für Fragen und Zeit für Antworten. Zeitgleich finden an mehreren Tischen die Gespräche mit den Gästen statt. Mehrfach wechseln die Ärzte von Tisch zu Tisch, so dass am Ende der Veranstaltung alle Teilnehmenden die Möglichkeit hatten, mit jedem Spezialisten zu sprechen. In Laufnähe zum St. Marien Hospital Mülheim soll im Café von „nebenan“ die Hemmschwelle gesenkt werden, sich zu informieren und Fragen zu stellen.

„Bei uns können alle Fragen gestellt werden“, verspricht Prof. Dr. Marcus Jäger, der u.a. mit seinen Oberärzten Dr. Gerrit Gruber, Dr. Constantin Mayer und Shareef Alkhateeb vor Ort sein wird. Die Veranstaltung dauert zirka 1,5 Stunden. Die Teilnahme an der Patientenveranstaltung ist kostenlos.

Beitrag drucken
Anzeige