Neuer Betriebsleiter der EäE „Neue Verwaltungsgebäude Rheydt“ (NVR) Alexander Vogel und Dr. Dagmar Spona, stellvertretende Betriebsleiterin (Foto: Stadt MG)
Anzeigen

Mönchengladbach. Die Eigenbetriebsähnliche Einrichtung „Neue Verwaltungsgebäude Rheydt“ (NVR), die aus der Einrichtung „Rathaus der Zukunft mg+“ hervorgegangen ist, hat eine neue Betriebsleitung. Der Rat stimmte in seiner gestrigen (28.02.) Sitzung der Berufung von Alexander Vogel zum Betriebsleiter zu. Der ausgebildete Architekt übernimmt die Baufachliche und Technische Leitung für das Projekt Neues Rathaus, während die Justitiarin Dr. Dagmar Spona als ständige stellvertretende Betriebsleiterin die juristische Begleitung des Projektes übernimmt.

Alexander Vogel war in seiner früheren Tätigkeit vor seinem Eintritt in die Stadtverwaltung im April 2020 im Bauprojektmanagement zu mehreren Bauvorhaben mit Gesamtinvestitions-Volumina von jeweils über 100 Millionen Euro in leitender Funktion tätig und hat beim Land Nordrhein-Westfalen eine Ingenieur- und Bauabteilung mit über 30 Ingenieur*Innen als Abteilungsleiter erfolgreich geführt. Dr. Dagmar Spona war von 2012 bis 2021 im Wasser- und Bodenverband der Mittleren Niers als Syndikusanwältin, als Bereichsleiterin und als Kommissarische Geschäftsführung mit Personalverantwortung von bis zu 30 Mitarbeiter*Innen tätig.

Aktuell steuert das Team der EäE NVR insgesamt 20 Ingenieurbüros, koordiniert die Zusammenarbeit mit dem Stadtkonzern (Fachbereiche, GMMG, EWMG, etc.) für die Erstellung der Planung zum Neuen Rathaus, und berichtet dem Verwaltungsvorstand und der Politik bzw. holt Entscheidungen vom Verwaltungsvorstand und der Politik ein. Nach Abschluss der Stellenausschreibungen wird das Team der EäE NVR auf sechs Mitarbeiter*Innen aufwachsen.

Beitrag drucken
Anzeige