Symbolbild
Anzeige

Kreis Viersen. Nach schwerer Krankheit ist Kreisbrandmeister Rainer Höckels am 24.03.2024 verstorben. Der 52-Jährige war seit 2018 beim Kreis Viersen, zuvor bei der Feuerwehr der Stadt Viersen tätig.

Höckels leitete das Amt für Bevölkerungsschutz des Kreises und brachte dieses auf vielfältige Weise voran. Unter ihm wurde die grenzüberschreitende Brandbekämpfung ausgebaut sowie das Leuchtturm-Konzept erdacht, welches im Zuge des Ukrainekrieges und einem damit einhergehenden Stromausfallszenario installiert wurde. Dieses Konzept wurde in NRW von mehreren Kreisen übernommen. Während der Corona-Pandemie war Höckels am Aufbau des Impfzentrums sowie der Impfkampagne beteiligt. Im Jahr 2023 hat Höckels sein 25-jähriges Dienstjubiläum gefeiert.

“Wir werden Rainer Höckels als kompetenten und immer optimistischen Kollegen sehr vermissen”, sagt Landrat Dr. Andreas Coenen. “Die Nachricht seines Todes hat uns in der Kreisverwaltung schockiert und tief getroffen. Wir sind in Gedanken bei seiner Familie. Rainer Höckels hat mit seiner engagierten und hilfsbereiten Art den Kreis auf vielfältige Weise vorangebracht. Sein verantwortungsvolles Wirken und seine zugewandte Art werden uns fehlen.”


Zur Biographie von Rainer Höckels:
geboren 15. November 1971
aufgewachsen in Viersen
Zivildienst im Rettungsdienst der Stadt Viersen inklusive Ausbildung zum Rettungssanitäter
1991: Eintritt in die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Viersen, Ehrenämter u.a. als Jugendwart und Löschzugführer Alt-Viersen Studium der Mechatronik an der Hochschule Niederrhein in Krefeld und der heutigen Fontys in Venlo
1.7.1999: Ausbildung im gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst bei der Stadt Viersen
2006 bis 2008: Wirtschaftsingenieurstudium an der Hochschule Hamburg
1.1.2018: Wechsel zum Kreis Viersen
Ab 1.4.2018: Fortbildung für den höheren feuerwehrtechnischen Dienst
Ab 1.5.2018: Kreisbrandmeister des Kreises Viersen Mitglied in den Gremien:
  • Landkreistag NRW – Arbeitsgruppe Bevölkerungsschutz und Unterarbeitsgruppe Bevölkerungsschutz Euregio “Rhein-Maas-Nord – AK “Sicherheit / Veiligkeit”
  • Studieninstitut Niederrhein, Feuerwehrakademie Niederrhein – Kuratorium und FAK Programmentwicklung

 

Kreisfeuerwehrverband trauert um Kreisbrandmeister Rainer Höckels

Der Kreisfeuerwehrverband Viersen erhielt heute die traurige Nachricht vom Tode des
Kreisbrandmeisters Rainer Höckels, der nach kurzer schwerer Krankheit am Sonntag verstarb. In stiller Trauer und tiefem Mitgefühl nehmen wir Anteil am Tod unseres Kreisbrandmeisters und stellvertretenden Bezirksbrandmeisters Rainer Höckels.

Unsere Anteilnahme gilt insbesondere seiner Ehefrau, Kinder und Familie in
diesen schweren Stunden.

 

Peter Fischer (Vorsitzender der CDU Kreistagsfraktion) zum Tod von Rainer Höckels

„Der Verlust unseres Kreisbrandmeisters Rainer Höckels wiegt für uns sehr schwer. Zum einen hinterlässt er eine Lücke als Mensch. Die Art der Zusammenarbeit mit ihm war zu jeder Zeit sehr sympathisch und angenehm. Er war in unseren Kreisen für sein Engagement  und seine Integrität hoch geschätzt. Zum anderen war seine Fachlichkeit und Professionalität in seinem Wirken als Kreisbrandmeister jederzeit hervorragend. Die CDU Kreistagsfraktion wird ihn als Menschen und Fachmann sehr vermissen. Wir trauern mit seiner Familie.“

Beitrag drucken
Anzeige