Susanne Osten (Malerei), Christine Nohl-Weiler (Tafel Willich e.V.), Beate Feltes-Kelm (Schmuckdesign) (Foto: Tafel Willich e.V.)
Anzeigen

Willich. Zu den europäischen Tagen des Kunsthandwerks kurz „ETAK“ genannt, öffnen traditionsgemäß Handwerkerinnen und Handwerker in ganz Europa ihre Werkstätten. Jedes Jahr am ersten Wochenende im April laden Sie in ihre Ateliers, Werkstätten oder Galerien ein, um der Öffentlichkeit die Vielfalt des kreativen Handwerks vorzustellen.

Anlässlich der ETAK bietet sich interessierten Besuchern am 6. + 7. April 2024, zum ersten Mal in Willich, die Möglichkeit verschiedene Kunsthandwerke kennenzulernen. Im Gründerzentrum Willich stellen neun Kreativschaffende, aus Gestaltung und Design, ihre Arbeiten vor. Präsentiert werden Schmuck, Mode, Skulpturen, Keramik, Lichtobjekte, Wandobjekte, Segeltuchdesign, Schuhdesign und Fotografie.

Ergänzend zu ihrer Ausstellung haben sich die Künstler etwas Besonderes einfallen lassen. Jeder Künstler stiftet eine Arbeit für eine Verlosung. Diese findet im Rahmen der Ausstellung statt und mit etwas Glück werden einige Besucher mit einem hochwertigen Werkstück nach Hause gehen. Mit dem Erlös aus dem Losverkauf möchte die Künstlergemeinschaft gerne die Tafel Willich e.V., deren ehrenamtliche Arbeit „Lebensmittel retten. Menschen helfen.“ zu 100% spendenfinanziert ist, unterstützen.

Die Ausstellung wird am Samstag, den 06.04. um 11 Uhr von Claudia Poetsch, Stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Willich, eröffnet. Ausstellungsende an diesem Tag ist 18 Uhr.

Am Sonntag, den 07.04. öffnen sich die Tore auch wieder um 11 Uhr und die Ziehung der Gewinnerlose für die von den Künstlern gespendeten Exponate erfolgt um 16 Uhr durch Claudia Poetsch.

Gründerzentrum Willich, Gießerallee 19, 47877 Willich
Samstag 11-18 Uhr
Sonntag 11-17 Uhr

Beitrag drucken
Anzeige