Anzeige
Mika (Foto: privat)

Duisburg. “Der Förderverein „Aktiv für Tiere e. V.“ Duisburg ist ein kleiner Verein mit 29 Mitgliedern, geringem Budget, aber einem großen Herzen für frei lebende Katzen. Diese werden von uns eingefangen,  tierärztlich versorgt und kastriert. Ausgesetzt werden sie nur dann wieder, wenn sie in der freien Natur auch wirklich überleben können, was durch Handicaps nicht bei allen möglich ist. Für diese Katzen suchen wir ein gutes Zuhause. Ab und an nehmen wir auch Tiere auf, die – aus welchen Gründen auch immer – abgegeben werden, um sie dann in gute Hände zu vermitteln.

Die Kosten für diese Aktionen sind teilweise so hoch, dass das Vereinsvermögen schnell schmilzt. Und wenn dann wie jetzt, noch ein Notfall eintritt, können wir die Kosten alleine nicht mehr tragen. Wir haben bisher nie öffentlich um Hilfe gebeten, aber in diesem Fall geht es wirklich ans Eingemachte.

Wir bitten Sie deshalb um Ihre Unterstützung in Form eines Spendenaufrufs für die Behandlungskosten eines kleinen Katers namens Mika.

Und das ist seine Geschichte:
Mika und seine Schwester Momo wurden an einem Altenheim in Duisburg zum Kastrieren eingefangen. Geboren sind sie ca. Juli 2015. Eigentlich sollten sie wieder dorthin zurück, da sie als wilde Kätzchen geboren wurden. Doch beide haben von Geburt an deformierte Vorderfüßchen. Ihre Krallen standen kreuz und quer und wuchsen in ihre Fußballen ein. Wegen der Gefahr, dass sie sich mit ihren Krallen selber verletzen, wurden einige Krallen operativ an den Vorderpfoten entfernt. Für Mika und Momo bestand die Gefahr, ohne ihre Krallen in Freiheit nicht zu überleben.

Wir entschieden uns daher seitens des Fördervereins „Aktiv für Tiere e. V.“ Duisburg, die Kleinen nebst Maite, die ebenfalls am Altenheim eingefangen wurde, zu behalten, an Menschen zu gewöhnen, um anschließend für sie ein schönes Zuhause zu suchen.

Mika ist ein bezauberndes Kerlchen. Er wurde in kurzer Zeit sehr anhänglich und verschmust. Obwohl er durch den Verlust einiger Krallen nicht richtig klettern kann, meistert er alle Hürden. Es ist ein Segen für den kleinen Kater und seine Leidensgenossin, dass die OP ihrer Pfötchen durch den Förderverein übernommen wurde und sie nicht wieder ausgesetzt wurden.

Doch Mikas Pechsträhne endete nicht an dieser Stelle. Eine Beule am Bauch wurde festgestellt, ein Bauchdeckenbruch! Wieder musste er operiert werden, natürlich haben wir als Verein die Kosten übernommen.

Und nun ein weiterer Schock: Mika ist gestürzt, vermutlich vom Kratzbaum, dort unten lag er mit unnatürlich abgewinkeltem Beinchen. Glatter Bruch. Am 12.05. war die OP in der Tierklinik Duisburg-Asterlagen, eine Schiene wurde implantiert, die Kosten betragen mit Nachsorge rd. 700-800 €. Für das Entfernen der Schiene stehen weitere Kosten an.

Und das schlägt am Anfang des Jahres mächtig ins Kontor, zumal noch erhebliche Behandlungskosten für zwei weitere Wildkatzen, Susi und Paul, ins Haus stehen.

Darum meine große Bitte im Namen der Tiere, helfen Sie uns mit einer kleinen Spende für Mika. Für Ihre Unterstützung danke ich schon einmal im Voraus und Mika wird sich auch freuen!

Unsere Bankverbindung:

Spendenkonto: Sparkasse Duisburg

IBAN: DE15 350 500 000 200 137 461

BIC: DUISDE33XXX

Stichwort: Mika

 

Kontakt:

Förderverein “Aktiv für Tiere e.V.” Duisburg
Tel. 02065.257681

Wenn Viele auch nur ein Wenig geben, kann trotzdem viel geholfen werden. Natürlich auch mit einem tollen neuen Zuhause für Mika, Maite und Momo. Wer weiß?

 

Herzlichen Dank

Wolfgang Pixa, 1. Vorsitzender

 

PS: Im Herbst folgt die Bebauung des Bahngeländes in Wedau und mindestens 20 wilde Katzen warten auf eine Umsiedlung, gerne auf Bauern- und Pferdehöfe. Wenn Sie wissen, wo diese Katzen untergebracht werden können, sind wir für jeden Hinweis dankbar.”

 

Anmerkung der Redaktion: Leserbriefe geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion veröffentlicht keine anonymen Leserbriefe und behält sich Kürzungen vor.

leserbriefe@lokalklick.eu

Beitrag drucken
Anzeigen