Anzeige

Mülheim/Duisburg/Essen. Unbekannte versuchten in der vergangenen Nacht (29. August), einen Geldautomaten gewaltsam zu öffnen. Das Vorhaben misslang. Besagter Automat eines Geldinstituts befindet sich ohne Filiale in einem wenige Quadratmeter großen Gebäude an der Mintarder Dorfstraße.

Gegen 2 Uhr verschafften sich die Täter Zutritt zu dem Raum. Das eine Ende einer mitgebrachten Kette befestigten sie am Geldautomaten, das andere an der hinteren Stoßstange eines Fiats. Der Versuch, das Gerät beim Anfahren des Autos aufzubrechen oder aus der Verankerung zu reißen, misslang. Der Geldautomat wurde beschädigt, die Stoßstange am Fiat Panda riss ab. Ohne Beute flohen die vermutlich zwei männlichen Täter in dem Wagen.

Im Rahmen der Fahndung entdeckten Polizisten das Tatfahrzeug wenig später auf dem Promenadenweg nahe der Bachstraße in Essen-Kettwig. Der Kleinwagen wurde sichergestellt. Er war am 24. August in Duisburg gestohlen worden.

Zur Klärung der Straftat hofft die zuständige Ermittlerin des Kriminalkommissariats 32 auf Zeugenhinweise. Wer hat die Täter in der vergangenen Nacht gegen 2 Uhr am Geldautomaten in der Dorfstraße beobachtet? Wem ist der weiße Fiat Panda in Tatortnähe aufgefallen? Wer hat den Wagen nach der Flucht beim Abstellen auf dem Promenadenweg in Essen-Kettwig bemerkt? Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen. (LL) (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen